Lesung

Edgar Hilsenrath - Volker Dittrich

Lesung und Gespräch

Details

Der Schriftsteller Edgar Hilsenrath wird 1926 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Leipzig geboren und wächst in Halle auf. Vor der "Reichspogromnacht" Anfang November 1938 flieht er mit der Mutter und seinem jüngeren Bruder zu den Großeltern nach Rumänien. 1941 wird er ins jüdische Getto der ukrainischen Stadt Mogilev-Podelsk deportiert und 1944 von russischen Truppen befreit. Über Rumänien, Palästina, Frankreich führt ihn sein Weg 1951 in die USA, wo er als freier Schriftsteller lebt und sein Romandebüt "Nacht" entsteht. Ende 1975 kehrt er nach Deutschland zurück, wo er seither in Berlin lebt. Für sein literarisches Werk hat Edgar Hilsenrath zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, u.a. den Alfred-Döblin-Preis (1989), den Heinz-Galinski-Preis (1992) und den Lion-Feuchtwanger-Preis (2004).

Der Verleger Volker Dittrich gründete 1990 den Dittrich Verlag. Im Herbst 2003 begann er mit der Edgar Hilsenrath - Werkausgabe in zehn Bänden, von denen der letzte im Frühjahr 2008 erscheinen wird.

Wir laden Sie herzlich zu dieser literarischen Veranstaltung ein. Der Eintritt wird sich an der Abendkasse auf 5,- Euro belaufen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Volkshochschule Hildesheim (Riedelsaal, Zweiter Stock, Pfaffenstieg 4-5, 31134 Hildesheim)

Referenten

  • Edgar Hilsenrath
    • SchriftstellerVolker Dittrich
      • Verleger
        Kontakt

        Christian Schleicher

        Christian Schleicher bild

        Abteilungsleiter Politische Bildungsforen und Regionalbüros Nord

        Christian.Schleicher@kas.de +49 30 26996-3230 +49 30 26996-53230
        Edgar Hilsenrath - Volker Dittrich v_2