Vortrag

Eine britische Vision für Europa

Veranstaltung in Kooperation mit der Panzerlehrbrigade 9

Details

Großbritannien zählt zu den wichtigsten und bestimmendsten Staaten in Europa, gleichzeitig wird ihm aber auch häufig eine zu große Distanz zu „Europa“ vorgeworfen. Wird eine solche Sichtweise dem Beitrag Großbritanniens zu Europa und zur Europäischen gerecht? Immer wieder werden die Unterschiede zwischen der Insel und Kontinentaleuropa bemüht, nie die Gemeinsamkeiten gesucht, selten darauf verwiesen, dass Großbritannien den zweitgrößten Beitrag zum EU-Haushalt leistet.

Vor diesem Hintergrund wird seine Exzellenz Simon McDonald, Britischer Botschafter in Berlin, (s)eine britische Vision für Europa darlegen. Eine Vision, die erkennen lässt, dass die Gemeinsamkeiten zwischen Großbritannien und Europa überwiegen, dass Unterschiede vor allem dann zutage treten, wenn britische Regierungen vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen konträre Standpunkte einnehmen. Nicht berücksichtigt wird dabei, dass kein anderes Land in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts größere Schritte machen musste, um innenpolitisch den Schritt aus der „splendid isolation“ zu Europa zu rechtfertigen – von einer großen Macht zu einer „unter anderen“.

Anmeldungen erbeten ab 02.01.2013 per Email (kas-hannover@kas.de) oder telefonisch: 0511/40080980.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Offizierheimgesellschaft Munster, Kasino Kornett | Emminger Weg 347c | 29633 Munster

Referenten

  • S.E. Botschafter Simon McDonald CMG

    Publikation

    "Europa braucht mehr Flexibilität und Subsidiarität": Simon McDonald, britischer Botschafter in Deutschland, zu Gast im Munster
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Reinhard Wessel

    Reinhard Wessel bild

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9
    Botschafter Simon McDonald CMG Britische Botschaft