Studien- und Informationsprogramm
ausgebucht

Studienfahrt: Wie zeitgemäß sind "Ost" und "West"?

Bildungsreise nach Brandenburg anlässlich 30 Jahren Deutsche Einheit

Details

Hafenhotel Rheinsberg Pixabay
Rheinsberg, Brandenburg

In diesem Jahr werden wir unseren Fokus vermehrt auf die Deutsche Einheit legen, ein Highlight wird in diesem Zusammenhang die Bildungsreise nach Brandenburg. Die Fahrt geht in die Stadt Rheinsberg, die im Kreis Neuruppin-Ostprignitz liegt. Die Geschichte Rheinsbergs reicht als Teil der Mark Brandenburg bis ins römische Reich zurück. In der Stadt hat auch das Herzogtum Preußen Spuren hinterlassen, die bis heute mit dem Schloss Rheinsberg sichtbar sind, die Region lädt nicht nur aus geschichtlichen Gründen zu einem Besuch ein. Dennoch ist ein wichtiger Zeitabschnitt die DDR, die der Stadt ein besonderes Denkmal gebaut hat, denn das Kernkraftwerk am Stechlinsee sollte als Vorzeigeprojekt dienen.

Neben der spannenden Umgebung bieten wir ein Programm, dass einerseits die Geschichte Rheinsbergs einbezieht, andererseits die Einordnung in die Region sehen, indem wir einen Tagesausflug nach Neuruppin unternehmen. Des Weiteren werden wir die politische Lage in Brandenburg diskutieren, die wirtschaftlichen Herausforderungen besprechen und uns der Kultur nähern, indem wir beispielsweise eine literarische Reise durch die Mark Brandenburg angehen.

Am Ende der Reise wollen wir den Themen Heimat und Identität in Brandenburg auf den Grund gehen und der Frage: "Wie zeitgemäß sind Ost und West"?

 

Das vorläufige Programm können Sie der Schaltfläche "Programm" entnehmen, einen detaillierten Ablauf finden Sie zu späterem Zeitpunkt hier oder per E-mail nach der Anmeldung. Die Abfahrt ist am 24.09.2020 um 9.30 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in Hannover. Die Unterbringung findet im Maritim Hafenhotel in Rheinsberg statt. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 299,00€.

 

Melden Sie sich bei Interesse bitte bis zum 31. Juli 2020 über das Online Formular an.

Bei einem Ausfall der Bildungsreise aufgrund der Corona-Pandemie, werden wir die Teilnahmebeiträge in voller Höhe zurückerstatten.

Corona-Prävention:

Die Veranstaltung wird unter Beachtung aktuell geltender Hygiene-Auflagen des Landes Niedersachsen und dem Robert-Koch-Institut geplant und durchgeführt.

Teilnahmevoraussetzung ist immer die Befolgung der aktuellen Corona-Regeln im Sinne der Niedersächsischen Landesregierung.

Die die aktuellen Hygieneaushänge am Veranstaltungsort sind zu beachten.

Sollten Sie in den letzten drei Wochen Kontaktperson von  Corona-Infizierten gehabt haben oder in einem Risikogebiet unterwegs gewesen sein, möchten wir Sie bitten, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen.

Hinweise: www.rki.de

Programm

Programmpunkte

24.09.2020 09.30 Uhr

Abfahrt Hannover ZOB

 

Programmpunkte

Was ist eigentlich "der Osten"?

Klaus Rüdiger Mai

 

Rheinsberg als Ort der Geschichte

Führung durch die Stadt

 

Die politische Lage in Brandenburg. Die Landtagswahl 2019 und die Perspektiven für die nächsten Jahre

Jan Redmann MdL

 

Heimat Brandenburg – Exkursion nach Neuruppin

Führung durch die Stadt

 

Ursprüngliche oder moderne Landwirtschaft?

Führung über den Gutshof Hesterberg

 

Im Osten was Neues – Kunst, Kultur und Literatur in Brandenburg

Pia Gursch

 

27.09.2020 13.00 Uhr Abfahrt Rheinsberg

Hier finden Sie das Programm zum Download: Programm 20-09-24 Wie zeitgemäß sind Ost und West.pdf

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rheinsberg

Referenten

  • Klaus Rüdiger Mai
    • Hans Peter und Gisela Freimark
    • Jan Redmann MdL
    • Pia Gursch
Kontakt

Lina Berends

Linda Berends

Referentin Politisches Bildungsforum Niedersachsen

lina.berends@kas.de +49 (0)-511 4008098-15 +49 (0)-511 4008098-9
Kontakt

Manuela Herbig

Manuela Herbig bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Niedersachsen

Manuela.Herbig@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9