Veranstaltungen

Vortrag

„Von der Bevormundung zur Befreiung - 20 Jahre friedliche Revolution“

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungen "20 Jahre Friedliche Revolution"

Vortrag

Autorenlesung und Gespräch im Rahmen der Veranstaltungsreihe "20 Jahre deutsche Wiedervereinigung"

Autorenlesung und Gespräch im Rahmen der Veranstaltungsreihe "20 Jahre deutsche Wiedervereinigung"

Ausstellung

Ausstellung

Paul Schneider - der Prediger von Buchenwald

Ausstellungseröffnung

Expertengespräch

Ein Jahr Obama - eine Bilanz

Vom Heilsbringer zum Realpolitiker

Christoph von Marschall,Univ.-Prof Dr. Alfred Hornung,Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

Vortrag

70 Jahre nach dem Führerbefehl zum Krankenmord. Der Leidensweg behinderter Menschen im Nationalsozialismus

Verbrechen für die Volksgesundheit: Euthanasie im Dritten Reich

Vortrag und Gespräch anläßlich des Denkt@ges 2010 der Konrad-Adenauer-Stiftung[Programm zum download|http://www.denktag.de/]

Vortrag

„mir lebn ejbik !“

Jüdische Lieder

In seinem Programm „mir lebn ejbik !“ beschreibt der Sänger und Gitarrist Daniel Kempin Besonderheiten und historische Stationen jüdischen Lebens.

Vortrag

„Pulverfass Kaukasus“

Informationen - Vorträge - Diskussion und aktuelle Bilder aus dem Kaukasus

Einladung zum 7. Osteuropatag der Johannes Gutenberg-Universität und der KAS.

Gespräch

20 Jahre friedliche Revolution

Das 11. Gebot: Du sollst Dich erinnern!

Vortrag und Gespräch wie die DDR "wirklich" war, und über die bis heute nachwirkenden Vereinigungsfehler.

Vortrag

Ursache und Wirkungen des Geburtendefizits in Deutschland

Vortrag zum Thema "demographischer Wandel".

Diskussion

Wahlanalyse und politische Herausforderungen für das Jahrzehnt

Im Rahmen unseres "Politischen Salon" wollen wir eine Wahlanalyse vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise und der Bildungspolitik vornehmen.

Verdun vor 105 Jahren

Brennpunkt des Ersten Weltkrieges, Schlacht und Mahnung

„Verdun" steht symbolisch für das Grauen der Kämpfe des Ersten Weltkrieges und für ein „apokalyptisches Inferno“ unvorstellbaren Ausmaßes. Erinnerungen an einen „Glutofen“, eine „Knochenmühle“ und eine „Blutpumpe“ sind in das kollektive Gedächtnis der Deutschen und Franzosen eingegangen. Die bekannteste aller Materialschlachten, ein brutaler Stellungskrieg im Brennpunkt des Ersten Weltkrieges, forderte 1916 Hunderttausende Opfer: Sie kostete, verwundete oder verstümmelte über 300 Tage lang etwa alle vierzig Sekunden ein Menschenleben. Noch heute werden auf dem Schlachtfeld jedes Jahr sterbliche Überreste geborgen.

Christian Wiediger, unsplash.com

Sichere Online-Kommunikation in Zeiten von COVID-19

Datenschutz, Praxis und Verschlüsselung

Unser soziales und berufliches Leben verlagert sich immer mehr in den digitalen Raum. Dieses Phänomen wird zurzeit besonders durch die Coronavirus-Pandemie verstärkt und führt gezwungenermaßen dazu, dass wir uns online miteinander austauschen. Dieses Potential haben viele Anbieter erkannt und ermöglichen Wege, die den Sprung von der analogen in die digitale Welt erleichtern sollen. Hierin entstehen neue Politikfelder. Hier liegt eine zentrale Herausforderung für die Politische Bildung.

Yellow Too | Pasiek Horntrich

"Von den Chancen her denken..."

Paritätsgesetze und demokratische Repräsentation

Zum Jahresbeginn brachte das Frauenkolleg Südwest ein derzeit stark diskutiertes Thema auf seine Agenda: Paritätsgesetze und Quotenregelungen. Die Mainzer Rechtswissenschaftlerin Prof. Dr. Friederike Wapler, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Johannes Gutenberg-Universität, stellte im Rahmen der Abendveranstaltung ihre in der Reihe „Analysen & Argumente“ der Konrad-Adenauer-Stiftung erschienene Studie mit dem Titel „Die Crux mit der Quote – Paritätsgesetze und demokratische Repräsentation“ vor.

Christian Kutzscher

Festakt "30 Jahre Mauerfall - und wo warst Du?

„Und wo warst Du?“ Unter dieser Leitfrage fand am 26. Oktober 2019 der Politische Salon und Festakt „30 Jahre Mauerfall“ im Erbacher Hof statt, zu dem das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung eingeladen hatte. Mit zahlreichen autobiografischen Elementen sollte besonders lebendig erinnert werden, wie der 9. November 1989 erlebt wurde – und was uns der Fall der Mauer bis heute bedeutet.

KAS/Liebers

"Demokratie stärken"

Projektauftakt mit Start des KAS-Busses "Adenauer on Tour"

dpa/picture alliance, Gerd Roth

Versailles 1919

Ein Friede, der keinen Frieden brachte

Das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung hatte anlässlich des 100. Jahrestages des Versailler Vertrags nach Mainz eingeladen, um gemeinsam mit einem deutsch-französisch besetzten Podium und den Gästen über die Kraft gemeinsamer Lösungen in Europa und der Welt nachzudenken.

Uwe Nölke / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Europa vor den Wahlen: „Populisten stellen die Systemfrage“

10. F.A.Z.-KAS-Debatte in Mainz über die Gefahr durch Populisten und die Bedeutung der Europawahlen

Knapp zwei Monate vor der Wahl zum Europäischen Parlament hat die Konrad-Adenauer-Stiftung nach Mainz geladen, um darüber zu diskutieren, welche Gefahr Populisten für den Kontinent darstellen, was sie eint, was sie trennt, aber auch warum sie nicht dämonisiert werden sollten.

"Stets mehr als nur Nachbarn"*

Die Bekräftigung des Élysée-Vertrags

Am 22. Januar 2019, 56 Jahre nach der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags durch Konrad Adenauer und Charles de Gaulle, erneuerten der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel das für die deutsch-französischen Beziehungen so wegweisenden Abkommen des Jahres 1963. Für das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung war dies der Anlass, zu einem Politischen Salon in den Erbacher Hof einzuladen, um eine Bestandsaufnahme der besonderen Relation der beiden Länder im Herzen Europas vorzunehmen. Hier hatten die Gäste Gelegenheit, mit namhaften Vertretern der Wissenschaft, der Medien und der Politik über Europa, die deutsch-französische Freundschaft und deren Zukunft ins Gespräch zu kommen.

Dany Bober

Eine jüdische Zeitreise

Konzertlesung mit Dany Bober in der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Mainz. Ein musikalisch-literarischer Überblick über 3000 Jahre jüdischer Gerschichte.

Internationale Sicherheitspolitik

Risiken und Perspektiven einer globalisierten Welt

Auftaktveranstaltung des Politische Bildungsforums Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bad Sobernheim.