Veranstaltungsberichte

Schraibm nach gehöa - Wie Schulanfänger heute das Schreiben verlernen

Reihe "Bildung in Zeiten der Beliebigkeit"

Zur Auftaktveranstaltung in der Reihe „Bildung in Zeiten der Beliebigkeit“ hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Mainz eingeladen, um mit Experten und Vertretern aus Politik und Schulwesen über die Rolle des Schreibens bei der Bildung von Kindern ins Gespräch zu kommen. Der Tenor lautete: Dem Schreiben kommt eine zentrale und herausragende Rolle in Kultur und Bildung zu.

„Offenes Visier in einer offenen Gesellschaft!“

Ist die Vollverschleierung mit der Gleichberechtigung von Mann und Frau vereinbar?

Unsere Gesellschaft versteht sich als modern, offen und tolerant. Generationen haben für Freiheit und Gleichberechtigung von Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft gekämpft. Frauenförderung auf der einen, Vollverschleierung auf der anderen Seite. Wie passt das zusammen? Um diese Frage aufzuwerfen und gemeinsam mit Wissenschaftlern, Politikvertretern und Betroffenen zu diskutieren, hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz an diesem Abend eingeladen. Die zentrale Frage lautete hierbei: Wo liegen die Grenzen von Toleranz und Weltoffenheit in unserer offenen Gesellschaft?

65 Jahre Europa - das Vermächtnis der Gründungsväter

Anlässlich des 65-jährigen Jubiläums der historischen Pressekonferenz Robert Schumans am 9. Mai 1950, auf der er Kanzler Konrad Adenauer die Schaffung eines gemeinsamen Marktes für Kohle und Stahl vorschlug, hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung eingeladen, um die historische Entwicklung des europäischen Einigungsprozesses nachzuzeichnen. Vor allem aber sollte es darum gehen, in dieser historischen Perspektive den gegenwärtige Status der Europäischen Union zu verstehen und die Zukunft der ‚Idee Europas‘ besser einordnen zu können.

Energiewende - Heimat bewahren

Im Jahr 2022 wird das letzte deutsche Atomkraftwerk endgültig vom Netz gehen – eine Entscheidung, die vor wenigen Jahren noch als undenkbar galt. Mittlerweile jedoch befürworten 90 Prozent der Deutschen die langfristige Umstellung auf erneuerbare Energien. Gleichzeitig steigt die Anzahl kritischer Bürgerinitiativen, die auf die negativen Folgen für die Umwelt verweisen. Wie kann es also gelingen, eine stabile Energieversorgung zu garantieren, ohne die Heimat der Menschen zu verfremden?

Anhaltender Geburtenschwund: Zukunftsbremse für Deutschland!

Veranstaltungsreihe "Handlungsauftrag Demographie"

Zur Abschlussveranstaltung in der Reihe „Handlungsauftrag Demografie“ hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung namhafte Gesprächspartner eingeladen, um auf politischer und gesamtgesellschaftlicher Ebene eben jenen Handlungsauftrag abzuleiten und zu formulieren, wie es die Absicht dieser Veranstaltungsreihe war. Es wurde deutlich, wie kontrovers und persönlich dieses Thema für jeden einzelnen ist.

25 Jahre Fall der Mauer

Festakt

Rückschau und Vermächtnis

Kurzfristig nutzlos, langfristig aber greifen sie erheblich

F.A.Z.-KAS-Debatte thematisiert Sanktionen gegen Russland

In seiner Begrüßung erläuterte Dr. Gerhard Wahlers, stellvertretender Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, den mehr als 300 Gästen die Entstehung des provokanten Titels des erfolgreichen Debattenformats. Dieser sei, so Wahlers, Ausdruck einer gewissen Fassungslosigkeit ob der Ereignisse in und um die Ukraine und die Äußerungen Putins in den vergangenen Monaten. Zudem äußerte er den politischen Wunsch und die Notwendigkeit mit Russland im Gespräch zu bleiben, mahnte aber gleichzeitig, dass es ebenso notwendig sei, dass Russland sich an Abmachungen hielte.

Deutschland und Japan -

Exportriesen und Geburtenzwerge. Nachhaltigkeit ist ohne Nachwuchs nicht möglich!

In der Reihe "Handlungsauftrag Demografie" hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung Experten eingeladen, um einen vergleichenden Blick nach Japan zu werfen.

Europa und der Erste Weltkrieg:

Geschichte von gestern oder Mahnung für heute?

Zum aktuell viel diskutierten Thema hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung, Politisches Bildungsforum Rheinland-Pfalz, namhafte Experten eingeladen, um mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.

Aktuelle Herausforderungen und Risiken für das NATO-Bündnis aus operativer Sicht

Ranghöchster NATO-General Hans-Lothar Domröse spricht in Mainz über Ukraine und Afghanistan

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft referierte General Hans Lothar Domröse im Forum Mainz über die NATO, den Afghanistaneinsatz und die Lage in der Ukraine aus seinem Aufgabenbereich als der verantwortliche General auf der Ebene der operativen Führung, auf der politische Weisungen in militärisches Handeln umgesetzt werden.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.