Diskussion

Virtuelle Debatte: “Verfassungsgebender Prozess und Indigene Bevölkerungsgruppen“

17. Dezember 2020

Details

Die Debattenreihe "Herausforderungen und Chancen im verfassungsgebenden Prozess in Chile" wird vom Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika und dem Auslandsbüro Chile der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der chilenischen Adolfo-Ibáñez-Universität und dem Challenges of Democracy Institute organisiert. Das Hauptanliegen der Debattenreihe liegt in der Schaffung eines dialogbasierten Raumes, in dem Politiker, Wissenschaftler und Vertreter der Zivilgesellschaft über die Herausforderungen, Chancen und Hürden des derzeit stattfindenden verfassungsgebenden Prozesses debattieren können. Mit insgesamt vier virtuellen Debatten im Dezember 2020 und Januar 2021 strebt das Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika und das Auslandsbüro Chile die Leistung eines kleinen, aber entscheidenden substanziellen und pluralistischen Beitrag zu den aktuellen Ereignissen in Chile an.

Am 17. Dezember 2020 findet die zweite virtuelle Debatte im Rahmen der Debattenreihe zum Thema „Verfassungsgebender Prozess und Indigene Bevölkerungsgruppen“ statt. In dieser Debatte wird die Notwendigkeit der Konstitutionalisierung der Rechte von indigenen Bevölkerungsgruppen in den vergangen verfassungsgebenden Prozessen der lateinamerikanischen Region und dem aktuellen verfassungsgebenden Prozess in Chile diskutiert. Darüber hinaus werden Fachexperten über die möglichen Folgen der Anerkennung von umfassenden Rechten indigener Bevölkerungsgruppen in der zukünftigen chilenischen Verfassung debattieren.  

Zu dieser spannenden virtuellen Debatten werden folgende Fachexperten eingeladen: Antonia Urrejola, Vizepräsidentin der Interamerikanischen Menschenrechtskommission, Nancy Yáñez Fuenzalida, Direktorin des Menschenrechtszentrums der Universität von Chile, Francisco Huenchumilla, Senator der Republik Chile, Gonzalo Bustamente, Professor an der Adolfo-Ibáñez-Universität, und Daniel Loewe, Professor an der Adolfo-Ibáñez-Universität. 


 

Zum Kalender hinzufügen
Kontakt

Magdalena Schaffler

Magdalena Schaffler

Projektkoordinatorin

magdalena.schaffler@kas.de +57 1 7430947 ext. 217