Seminar

“DIPLOMATISCHE TAGE”

Juristische Fakultät in Novi Sad

.

Details

Am 12. März um 12 Uhr haben Frau Claudia Nolte, Leiterin des Büros der Konrad Adenauer Stiftung in Belgrad und Herr Vojislav Milosevic, Vertreter der Europäischen Bewegung in Serbien, im Ehrensaal der Technischen Fakultät in Novi Sad einen Vortrag für Studenten gehalten. Das Thema war Parlamentarismus und wie man einen Weg finden kann, um junge Leute gesellschaftlich und politisch zu aktivieren. Für die Studenten waren vor allem die Vergleiche mit Deutschland interessant. Frau Nolte berichtete, wie sich in Deutschland Studenten gesellschaftlich engagieren und welche Erwartungen sie haben. Herr Milosevic gab eine Reihe eigener Erfahrungen wieder, wie sich auch in Serbien junge Menschen einbringen können und welche positiven Erfahrungen er gemacht hat. Allgemein wurde bedauert, dass in Serbien zu wenig junge Menschen aktiv sind und sich für ihr eigenes Land und ihre eigenen Interessen einbringen.

Am 13. März, ebenfalls um 12 Uhr, haben die Studenten mit Herrn Michael Derus, Chef der politischen Abteilung in der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und Frau Ksenija Milivojevic, Generalsekretärin der Europäischen Bewegung in Serbien, im Ehrensaal der Juristischen Fakultät in Novi Sad über Deutschland im Zusammenhang mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gesprochen. Einen breiten Raum nahm dabei die Möglichkeit für serbische Studenten, Deutschland zu besuchen, ein. Zum einen wurde bedauert, dass es oft umständlich ist, ein Visum zu erhalten. Zum anderen wurde festgestellt, dass viel zu wenige wirklich die An-gebote, in Deutschland oder anderen europäischen Ländern zu studieren, wahrgenommen wird. In diesem Rahmen stellte Herr Derus die Initiative der deutschen politischen Stiftungen zusammen mit der deutschen Botschaft und der Europäischen Bewegung „Willkommen in Deutschland“ heraus.

Am 14. März, um die gleiche Zeit wie die Vortage, haben Herr Dragoslav Dedovic aus der Heinrich Böll Stiftung und Frau Claudia Nolte von der Konrad Adenauer Stiftung im Gerichtssimulationssaal der Juristischen Fakultät in Novi Sad ihre Stiftungsprogramme vorgestellt und auf Fragen der Studenten über Stipendien und Studieren in Deutschland geantwortet. Vor allem das Konzept der deutschen politischen Stiftungen waren für die Studenten interessant, aber auch zu erfahren, welch eine Vielzahl von Stipendienmöglichkeiten durch die Stiftungen existiert.

Organisatoren der diplomatischen Tage an der Uni in Novi Sad waren: der Verein „ELSA“ – Europäischer Verein von Jurastudenten und die Juristische Fakultät in Novi Sad mit Unterstützung durch die KAS. Diese Veranstaltungsreihe findet inzwischen seit einigen Jahren statt und wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Novi Sad

Kontakt

Katarina Pešić

Katarina Pešić bild

Projektkoordinatorin

katarina.pesic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 4024-163
“DIPLOMATISCHE TAGE”