Studien- und Informationsprogramm

WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND!

Nun geht es los

Willkommen in Deutschland ist ein gemeinsames Projekt der deutschen politischen Stiftungen, der europäischen Bewegung in Serbien, der GTZ und der deutschen Botschaft, das anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft initiiert wurde.

Details

Über 200 Jugendliche aus Serbien, die bislang noch nie in Deutschland oder einem anderen EU-Land waren, werden Deutschland besuchen. Davon werden in der Zeit vom 23. April bis zum 9. Mai über 55 der jungen Menschen zusammen mit den Stiftungen das politische, soziale und gesellige Deutschland kennenlernen. Nach vielen Wochen der Vorbereitungen ging es nun am 23. April los. mehr...

Am Abend des 23. April trafen sich die mehr als 55 Jugendlichen in der Residenz des Deutschen Botschafters, Andreas Zobel, der ihnen eine „Gute Reise“ wünschte. Man konnte die Erwartungen und Freude der jungen Menschen förmlich greifen.

Die Gruppe der Konrad-Adenauer-Stiftung umfasst 19 Jugendliche. Viele von ihnen waren im Vorfeld der Reise inzwischen mehrfach zu Gast bei Veranstaltungen unserer Stiftung, sodass sie schon gute Vorstellungen von unserer Arbeit haben und sich intensiv auf ihre Reise einstimmen konnten. Ziel für die KAS ist, dass die jungen Serben mehr über Deutschland erfahren und dabei erleben, wie Jugendliche in Deutschland leben, sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen und sich auf ihre Zukunft vorbereiten.

Natürlich soll das Projekt auch dazu beitragen, die Verbindungen zwischen Deutschland und Serbien zu vertiefen. Die Jugendlichen aus Serbien werden in Deutschland für ihr Land gute Botschafter sein und ebenso nach ihrer Heimkehr in Serbien über Deutschland berichten. Vielleicht entstehen im Laufe der Reise Kontakte, die über einen längeren Zeitraum halten.

Das Programm für die Gruppe der KAS in Deutschland ist sehr gefüllt. Nach einem dichtem Berlinprogramm, mit Besuchen von Ministerien und einem Workshop über Deutschland, geht es nach Magdeburg, Erfurt, Weimar, Köln, Düsseldorf bis nach München. Auf dem Weg werden historische Stätten genauso besucht wie morderne Betriebe, zum Beispiel das BMW-Werk, und politische Institutionen. So wird in Erfurt der Landtag besucht, wo sie unter anderem der Thüringische Ministerpräsident, Dieter Althaus, empfangen wird.

Wenn die Gruppe am 9. Mai zurück kommt, wird sie sicher viel zu erzählen haben. Wir, in der KAS-Belgrad, sind schon jetzt neugierig auf ihre Eindrücke.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Deutschland

Kontakt

Gordana Pilipović

Gordana Pilipović bild

Projektkoordinatorin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin

gordana.pilipovic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 4024-163
WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND!