Publikationen

Appel à candidature « Chaire des bonnes pratiques du dialogue social »

Alliance pour la Croissance Économique et pour l'Emploi/ACE, Dialogue social

Dans le cadre du projet "Alliance pour la Croissance Économique et pour l'Emploi/ACE, Dialogue social", la KAS et l'ESSECT proposent un programme de formation aux bonnes pratiques du dialogue social en Tunisie.

Regard'Algérie - Cap sur l'avenir

N°2, édition de décembre 2020

Regard'Algérie

Publication de la version arabe du guide des bonnes pratiques du dialogue social en Tunisie

Renforcement du dialogue social en Tunisie

La Konrad-Adenauer-Stiftung, le centre des Jeunes Dirigeants d'entreprise (CJD) et l’école supérieure des sciences économiques et commerciales de Tunis (ESSECT) ont élaboré un guide des bonnes pratiques du dialogue social en Tunisie. En présentant les conditions et les critères de réussite du dialogue social, ce guide a vocation à renforcer les capacités des partenaires sociaux à prévenir et à gérer les conflits sociaux.

Amine GHRABI / flickr / CC BY-NC 2.0

Tunesien im Arabischen Frühling

Zwischenruf zehn Jahre nach der Revolution

Wenn Tunesien im Januar 2021 das zehnjährige Jubiläum der Revolution des Jahres 2011 begeht, wird dies vor dem Hintergrund heftiger sozialer Proteste geschehen. Repräsentative Umfragen zeigen, dass die große Mehrheit der Tunesier mit der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Situation des Landes seit der Revolution unzufrieden ist und sich das Land ihrer Meinung nach in eine falsche Richtung bewegt. Die noch junge tunesische Demokratie steht unter Druck.

Appel à contribution

Étude de la KAS et de la Chaire UNESCO pour la prospective sur le processus de décentralisation après Covid-19

La Konrad-Adenauer-Stiftung et la Chaire UNESCO pour la prospective lance un appel à contribution dans le cadre de l'élaboration d'une étude sur le futur du processus de décentralisation dans le contexte des répercussions du Covid-19.

Habib Kaki / flickr / Public Domain

Algeriens schrittweise politische Öffnung

Volksabstimmung zur Verfassungsänderung am 1. November 2020

Mit der im Januar 2020 begonnenen Überarbeitung der Verfassung setzt Präsident Abdelmadjid Tebboune eines seiner Versprechen aus dem Präsidentschaftswahlkampf des Jahres 2019 um. Über den Entwurf der Verfassung wird am 1. November 2020 eine Volksabstimmung erfolgen. Die geplanten Änderungen beinhalten unter anderem eine vorsichtige Stärkung des Rechtstaats und der Freiheitsrechte, eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für gesellschaftliche Organisationen sowie ein verstärktes internationales Engagement Algeriens.

Migrationserfahrungen und persönliche Lebenswege von qualifizierten jungen Tunesiern

Publikation von Tounes El Fatet und der KAS

‘’Migrationserfahrungen und persönliche Lebenswege von qualifizierten jungen Tunesiern’’ ist eine Publikation, die von tunesischen Nachwuchswissenschaftlern im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem Verein Tounes Al Fatet und der Konrad-Adenauer-Stiftung realisiert worden ist.

Veröffentlichung des Leitfadens zum Sozialdialog in tunesischen Unternehmen

Stärkung der Fähigkeiten zum Sozialdialog in Tunesien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, das Centre des Jeunes Dirigeants d'entreprise (CJD) und die Ecole supérieure des sciences économiques et commerciales de Tunis (ESSECT) haben einen Leitfaden zum sozialen Dialog in tunesischen Unternehmen ausgearbeitet. Ziel des Vorhabens ist es, die Voraussetzungen und Kriterien für einen erfolgreichen Sozialdialog in Unternehmen zu identifizieren, um die Fähigkeiten der Sozialpartner Konflikte zu verhindern bzw. zu lösen und damit einen Beitrag zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen zu leisten.

Neue Projekte, neue Formate: Politik, Jugend, Digitalisierung

Chnowa Barnemjeck und die Konrad-Adenauer-Stiftung starten eine Partnerschaft zur Förderung der digitalen Demokratie in Tunesien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und Chnowa Barnemjeck haben eine Partnerschaft gestartet, um den Zugang zu Informationen rund um das politische Geschehen und die Partizipation am politischen Leben in Tunesien zu stärken.

Photo Tap

Drei Präsidenten in der Krise

Die Corona-Pandemie wirft ein Schlaglicht auf den sich seit Jahren verschärfenden Konflikt der politischen Institutionen in Tunesien

Schnelles und resolutes Handeln, Einsatz von Robotern zur Kontrolle der Einhaltung der Ausgangsperre und zuletzt Neuinfektionen im niedrigen einstelligen Bereich: Die Art und Weise der Bekämpfung der Corona-Pandemie in Tunesien hat international für Aufmerksamkeit und Anerkennung gesorgt. Die durch diese Erfolge ausgelöste positive Stimmung im Land steht allerdings im Kontrast zu der seit Monaten andauernden politischen Krise.