Seminar

Deutschlands internationale Entwicklungszusammenarbeit

Wir verstehen Entwicklungszusammenarbeit als verfassungsmäßigen Auftrag. Die Adaption der Sozialen Marktwirtschaft an die Realitäten anderer Länder hat an Attraktivität nicht verloren. Wie bewertet die deutsche Öffentlichkeit diese Politik?

Details

Unser Land versteht internationale Entwicklungszusammenarbeit als verfassungsmäßigen Auftrag. Insbesondere die Adaption der Sozialen Marktwirtschaft an die kulturellen, politischen und ökonomischen Realitäten anderer Länder hat an Attraktivität nicht verloren. Wie bewertet die deutsche Öffentlichkeit diese Politik? Welche Handlungsansätze sind aktuell geboten? Gerade die aktuelle Flüchtlingskrise hebt die Notwendigkeit der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und Demokratieförderung erneut hervor. In Deutschland selbst wird aber leider der Zweck dieser permanenten Anstrengungen stark unterbewertet und allein an schnellen Erfolgen gemessen. Das Seminar bietet die Expertise und langjährige Erfahrung von Spezialisten aus Entwicklungszusammenarbeit und Diplomatie. Grundlage für eine spannende Diskussion.

Der Tagungsbeitrag incl. Flug, Transfer, Unterkunft u. Verpflegung lt. Programm excl. Getränke beträgt 650 Euro.

Bei Selbstanreise reduziert sich der Betrag um 150 Euro.

Anmelden
Villa La Collina
Via Roma 11,
I-22011 Griante-Cadenabbia (CO)
Italien
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten
  • Winfried Weck
    • Konrad Adenauer Stiftung
  • Conrad Cappell
    • Botschafter & Generalkonsul a.D.

Kontakt
Christoph Korneli bild
Christoph Korneli
Referent

+49 30 26996-3329
Kontakt
Doris Schimanke
Veranstaltungsorganisation

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn