Event Reports

Workshop mit Collins Institute in Dublin

Ziel der Veranstaltung war die Unterstützung beim Aufbau eines politischen Bildungs- und Be-ratungsinstitutes im Umfeld der Regierungs- und Partnerpartei Fine Gael. Dazu wurde dieser Workshop veranstaltet um den irischen Partnern einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit vergleichbaren Institutionen aus Europa zu ermöglichen.

Ziel der Veranstaltung war die Unterstützung beim Aufbau eines politischen Bildungs- und Beratungsinstitutes im Umfeld der Regierungs- und EVP-Mitlgiedspartei Fine Gael. Dazu wurde dieser Workshop veranstaltet um den irischen Partnern einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit vergleichbaren Institutionen aus Europa zu ermöglichen.

Von europäischer Seite waren neben der KAS auch Experten aus den Niederlanden (Eduardo Frei Stiftung), Österreich (Politische Akademie), Schweden (KIC) und der Tschechischen Republik (CEVRO) vertreten. Von irischer Seite waren neben dem designierten Leiter des Institutes Ab-geordnete und Seantoren von Fine Gael sowie parlamentarische Mitarbeiter zugegen, einige hochrangige Ministerberater (advisers), der Europaminister, Der Fraktionsvorsitzende und der Parteivorsitzende von Fine Gael und zu einem 45-minütigen Gedankenaustausch auch der irische Premierminister Enda Kenny anwesend.

Die Veranstaltung war in 4 thematische Blöcke gegliedert: Zum einen der konkrete Erfahrungsaustausch über grundsätzliche Bedingungen und Schwierigkeiten beim Aufbau eines sol-chen Institutes (does and dont’s).

Daneben kam es zu einer intensiven Diskussion über diverse Politikfelder (Europapolitik, Arbeitsmarkpolitik, Gesundheits- und Sozialpolitik) denen sich das Institut in seiner Beratungsar-beit widmen will.

Dabei wurde die Zeit nach kurzen Eingangsstatements vor allem für eine intensive Diskussion und Erfahrungsaustausch genutzt.

Das Institut wird Mitte Februar offizielle seine Arbeit aufnehmen und kann sich dann auf dem Parteitag von Fine Gael Ende Februar und anlässlich des EVP Kongresses Anfang März in Dublin auch der europäischen Öffentlichkeit stellen.