Discussion

Ist Rassenfeindlichkeit in Litauen ein politisches Problem?

Podiumsdiskussion

Die heutige Podiumsdiskussion mit dem Thema: "Ist Rassenfeindlichkeit in Litauen ein politisches Problem?".

Details

Am 11. März feierte Litauen seinen Unabhängigkeitstag. Das Konzert zu Ehren des Nationalfeiertages endete mit einer unerwarteten und überraschenden Demonstration: etwa zwei Hundert junge Kahlköpfe (die sog. Skinheads) marschierten durch die Hauptstraße in Vilnius. Sie trugen litauische und lettische Fahnen sowie mit Hakenkreuz und Schädel bemalte Fahne und riefen fremdenfeindliche, diskriminierende, antisemitische Sprüche wie „Litauen nur für Litauer“, „Litauen ist schön ohne Russen, Juden raus“ u. Ä. Die Polizei forderte die Jugendlichen auf, auf der Fußgängerzone zu marschieren und den Weg für den Verkehr frei zu lassen. Dabei wurde die Demonstration von den Polizisten gefilmt. Andere Maßnahmen wurden nicht ergriffen.

Die Aktion löste politische Diskussionen hervor. Die Verfassung der Republik Litauen garantiert Schutz der Menschanrechte, gewährleistet Meinungsfreiheit, aber insofern, bis die Meinungsfreiheit eines Einzelnen die Rechte von anderen Bürgern nicht verletzt. Die Verfassung verbietet Rassenfeindlichkeit, Antisemitismus und jegliche Diskriminierung. Nach der Demonstration vom 11. 03. 2008 stellt man die Frage, ob Litauen ein Problem der Rassenfeindlichkeit hat und ob die Jugendlichen genug politische Bildung in den Schulen bekommen.

Im Rahmen unseres Diskussionsklubs „politika.lt“ greifen wir am Mittwoch, den 26. März die Ereignisse des 11. März auf und setzen uns mit dem Thema ''„Ist Rassenfeindlichkeit in Litauen ein politisches Problem?“auseinander. Unsere Schlüsselthemen und Gäste:

Woher stammt Rassen- und Fremdenfeindlichkeit in Litauen?

Herr Virginijus SAVUKYNAS,Journalist, Moderator der Sendung „Savaitės atgarsiai“ beim Zweiten litauischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender LTV-2

Bewertung der Lage der Menschenrechte in Litauen

Herr Ronaldas RAČINSKAS,Executive-Direktor bei der Internationalen Auswertungskommission für Verbrechen des Nazi- und Sowjetregimes in Litauen

Ist litauische Gesellschaft offen für Verschiedenheiten?

Frau Indrė BALČAITĖ,Expertin beim Institut für demokratische Politik''pertin beim Institut für demokratische Politik''rtin beim Institut für demokratische Politik''in beim Institut für demokratische Politik'' beim Institut für demokratische Politik''eim Institut für demokratische Politik''m Institut für demokratische Politik''Institut für demokratische Politik''stitut für demokratische Politik''itut für demokratische Politik''ut für demokratische Politik'' für demokratische Politik''ür demokratische Politik'' demokratische Politik''emokratische Politik''okratische Politik''ratische Politik''tische Politik''sche Politik''he Politik'' Politik''olitik''itik''ik''''

Add to the calendar

Venue

"Prie Universiteto", Dominikonų g. 9, Vilnius

Ist Rassenfeindlichkeit in Litauen ein politisches Problem?