Seminar

The Baltic-Black Sea Cooperation, „Frozen“ Conflicts and Role of Russia in the Region

Internationale Sommerakademie

Internationale Sommerakademie „The Baltic-Black Sea Cooperation, „Frozen“ Conflicts and Role of Russia in the Region“, am 24.-28. Juli in Dubingiai.

Details

Im Mittelpunkt der Sommerakademie standen die Konflikte in Georgien, Abchasien, Südossetien, Moldawien, in der Ukraine und in den anderen postsowjetischen Ländern. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Fragen der Entstehung dieser Konflikte und ihre Lösungsmöglichkeiten behandelt. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Rolle der Drittländer bei der Lösung dieser Konflikte im postsowjetischen Raum gerichtet. Dabei wurde die Beteiligung der EU, der NATO, Russlands und der anderen Länder am Prozess der Konfliktlösung ins Blickfeld gerückt.

Zur Sommerakademie wurden erfahrene Experten, Professoren und Akademiker aus verschiedenen Ländern eingeladen.

Schlüsselthemen der Sommerakademie:

  • „Eingefrorene Konflikte“ in Georgien, Abchasien und Südossetien: die Rolle Russlands und der EU-Mitgliedsstaaten bei der Regulierung dieser Konflikte
  • Gewaltanwendung und Gewaltmaßnahmen bei den Konflikten in den postsowjetischen Staaten: wer und wie übernimmt die Verantwortung für die Gewaltanwendung?
  • Ist eine friedliche Konfliktlösung möglich? Erfahrungen der baltischen Staaten, Polens und der Ukraine
  • Die Beteiligung der Drittländer an der Konfliktlösung. Greifen die Drittländer in Konflikte aus humanitären Gründen ein oder verfolgen sie ihre eigenen Ziele: Gebrauch von Energie, territoriale Erweiterung oder Einflusserweiterung in der Region?

Add to the calendar

Venue

Dubingiai, Litauen

Contact

Dr. Andreas von Below

Dr