Publications

Studia Politica 01/06

Romanian Political Science Review

„Studia Politica“ ist eine politikwissenschaftliche Buchreihe, die vierteljährlich vom Institut für politische Forschung der Universität Bukarest mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben wird. Der Fokus dieser Reihe liegt vor allem auf klassischen Themen wie Demokratie, Pluralismus, Freiheit und Bürgerrechte. Die Autoren setzen sich dabei kritisch mit etablierten Forschungstraditionen auseinander und treten für einen stärkeren Einbezug kommunistischer und postkommunistischer Probleme in die Politikwissenschaft ein. Darüber hinaus wir in Rezensionen ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand gegeben.

Studia Politica 02/06

Romanian Political Science Review

„Studia Politica“ ist eine politikwissenschaftliche Buchreihe, die vierteljährlich vom Institut für politische Forschung der Universität Bukarest mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben wird. Der Fokus dieser Reihe liegt vor allem auf klassischen Themen wie Demokratie, Pluralismus, Freiheit und Bürgerrechte. Die Autoren setzen sich dabei kritisch mit etablierten Forschungstraditionen auseinander und treten für einen stärkeren Einbezug kommunistischer und postkommunistischer Probleme in die Politikwissenschaft ein. Darüber hinaus wir in Rezensionen ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand gegeben.

Studia Politica 03/06

Romanian Political Science Review

„Studia Politica“ ist eine politikwissenschaftliche Buchreihe, die vierteljährlich vom Institut für politische Forschung der Universität Bukarest mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben wird. Der Fokus dieser Reihe liegt vor allem auf klassischen Themen wie Demokratie, Pluralismus, Freiheit und Bürgerrechte. Die Autoren setzen sich dabei kritisch mit etablierten Forschungstraditionen auseinander und treten für einen stärkeren Einbezug kommunistischer und postkommunistischer Probleme in die Politikwissenschaft ein. Darüber hinaus wir in Rezensionen ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand gegeben.

Studia Politica 04/06

Romanian Political Science Review

„Studia Politica“ ist eine politikwissenschaftliche Buchreihe, die vierteljährlich vom Institut für politische Forschung der Universität Bukarest mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben wird. Der Fokus dieser Reihe liegt vor allem auf klassischen Themen wie Demokratie, Pluralismus, Freiheit und Bürgerrechte. Die Autoren setzen sich dabei kritisch mit etablierten Forschungstraditionen auseinander und treten für einen stärkeren Einbezug kommunistischer und postkommunistischer Probleme in die Politikwissenschaft ein. Darüber hinaus wird in Rezensionen ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand gegeben.

Studia Politica vol VII, no.1

Romanian Political Science Review

Studia Politica este o publicaţie de ştiinţe politice, care este editată trimestrial.de Institutul de Cercetări Politice şi Universitatea Bucureşti cu sprijinul Fundaţiei Konrad Adenauer – Biroul din Bucureşti. Această publicaţie abordează teme precum

The Romanian Government postponed the European Elections

Am 12. März verschob die rumänische Regierung in einer außerordentlichen Sitzung den Termin für die Wahlen zum Europäischen Parlament. Premierminister Calin Popescu Tariceanu begründete diese Entscheidung mit dem gegenwärtigen politischen Klima im Land. Die Wahlen, die ursprünglich für den 13. Mai angesetzt waren, sollen nun im Herbst diesen Jahres stattfinden. Die Demokratische Partei (PD) sowie Staatspräsident Traian Basescu sprachen sich gegen die Entscheidung des Premierministers aus.

Theodor Stolojan wird PD-L-Kandidat für das Amt des Premierministers

Parlamentswahlen in Rumänien 2008

Im Vorfeld der rumänischen Parlamentswahl am 30. November 2008 haben die großen Parteien ihre jeweiligen Spitzenkandidaten vorgestellt. Die national-liberale Regierungspartei (PNL) hat erwartungsgemäß ihren Vorsitzenden und jetzigen Premierminister Calin Popescu-Tariceanu erneut aufgestellt. Die sozial-demokratische PSD sich für den ehemaligen Außenminister und Parteivorsitzenden Mircea Geoana entschieden.

Theologie und Politik

Von den Heiligen zum Vereinten Europa

Sammelband mit den Redebeiträgen vom Seminar mit demselben Titel, welches im Oktober letzten Jahres stattfand.

Ticu Dumitrescu kehrt zurück in die PNŢCD

- Rückkehr eines wichtigen ehemaligen Mitglieds -

Ticu Dumitrescu, politischer Gefangener in der Zeit des Kommunismus, ehemaliges PNŢCD - Mitglied und ehemaliger Parlamentabgeordneter im Senat, ist am 15. 01. 2003 in die PNŢCD zurückgekehrt, nachdem Victor Ciorbea sich öffentlich bei ihm entschuldigt hat.

Umstrittene Aushöhlung der Korruptionsbekämpfung in Rumänien löst Proteste aus

Am späten Abend des 31. Januar verabschiedete die rumänische Regierung eine umstrittene Notverordnung zur Änderung des Strafgesetzbuches und der Strafprozessordnung, die zu einer Aushöhlung der Korruptionsbekämpfung führt und weit reichende Konsequenzen für laufende Strafverfahren gegen hochrangige Politiker haben wird, die nun eingestellt werden sollen.