Asset Publisher

Event Reports

Вшанування пам’яті вбитих харківських євреїв у Дробицькому Яру 80 років тому

Відкриття оновленої меморіальної кімнати за підтримки Фонду Конрада Аденауера в Харкові

Asset Publisher

Die Gedenkstätte im Osten Charkiws erinnert an das Massaker in der Schlucht von Drobyzkyj Jar. Zwischen 1941 und 1942 erschossen dort Einheiten der Einsatzgruppe C die Mehrheit der Charkiwer Juden. Wenige Tage nach dem die Wehrmacht am 24. Oktober 1941 Charkiw eingenommen hatte, begann die deutsche Stadtkommandantur die Rechte der jüdischen Bevölkerung zu beschneiden. Am 14. Dezember 1941 erteilte der Stadtkommandant Alfred von Puttkamer den Befehl, dass sich die jüdische Bevölkerung innerhalb von zwei Tagen am Rande der Stadt zu versammeln habe. Die auf einem Fabrikgelände konzentrierten Juden wurden entweder dort direkt durch einen Gaswagen ermordet oder zur Schlucht von Drobyzkyj Jar getrieben. Bis Frühjahr 1942 ermordete das Sonderkommando 4a der Einsatzgruppe C unter Führung Paul Blobels in der Schlucht von Drobyzkyj Jar etwa 16.000 Menschen, unter ihnen auch sowjetische Kriegsgefangene und Angehörige anderer Minderheiten (u.a. Roma).

Seit 2002 erinnert die Gedenkstätte Drobyzkyj Jar mit einem Mahnmal am Rande der Schlucht an das Verbrechen. In der östlichen Ukraine ist sie einer der wenigen historischen Erinnerungsorte des „Holocausts durch Kugeln“. Mit ihrem Bildungsangebot für Jugend- und Erwachsenengruppen leistet die Gedenkstätte einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der nationalsozialistischen Gräueltaten und zur Erinnerungsarbeit im Oblast Charkiw.

Während des Gedenkjahres 2021 unterstützte die Konrad-Adenauer-Stiftung die Gedenkstätte Drobyzkyj Jar bei der Neukonzeption des Gedenkraums und der Erarbeitung einer Ausstellung über das Massaker. 80 Jahre nachdem der deutsche Stadtkommandant Puttkamer die Aktion befohlen hatte, wurde am 14. Dezember 2021 den Opfern von Drobyzkyj Jar gedacht. In Anwesenheit der Generalkonsulin der deutschen Bundesrepublik Donezk Tanja Beyer und vielen weiteren Gästen aus der Charkiwer Stadtgesellschaft konnte der neukonzipierte Gedenkraum eröffnet werden.

Asset Publisher

Contact

Brigitta Triebel

Brigitta Triebel kas

Head of the KAS Office Republic of Moldova (Chișinău).

brigitta.triebel@kas.de +49 175 530 5151

comment-portlet

Asset Publisher