Event Reports

Nukleare Abrüstung auf internationaler Ebene

by Andrea Rotter
Das Ende des Zweiten Weltkrieges leitete mit den Bombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki gleichzeitig den Beginn des atomaren Zeitalters ein. War man in der frühen Nachkriegszeit noch davon überzeugt, der Besitz von Atomwaffen wäre ein Garant für Stabilität und Sicherheit, so realisierte die Welt angesichts der Kubakrise 1962 schnell, dass eine atomare Katastrophe drohte, die es auf jeden Fall zu verhindern galt. 1968 wurde der Vertag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen aufgesetzt, doch schien dieser seither in Vergessenheit geraten zu sein.

Erst die Terroranschläge am 11. September 2001 rückten die nukleare Bedrohung wieder ins Gedächtnis der Menschen und Beispiele wie Iran und Nordkorea zeigen, wie schnell sich das notwendige Wissen und Material zum Bau von Kernwaffen verbreiten...