Conferencia

Cottbuser Runde: „Lösungen müssen den physikalischen Grundgesetzen folgen...“

Energiewende und Stromversorgung der Zukunft

Detalles

Prof. Dr. Harald Schwarz BTU Cottbus
Prof. Dr. Harald Schwarz

Ist die deutsche Politik der Energiewende gescheitert? Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen angesichts von rasant steigenden Energiekosten vor dem kommenden Winter.

Die Vorstellung, ein hochentwickeltes Industrieland mit über 80 Millionen Bürgern wesentlich mit Solar- und Windenergie versorgen zu wollen, stößt an physikalische Grenzen und ist zusätzlich konfrontiert mit weltweit steigenden Energiekosten.

Intensiv wird jetzt darüber debattiert, wie sich die deutsche Energiepolitik ändern oder anpassen muss, um auf die Herausforderungen der Zukunft zu reagieren. Es stellen sich viele Fragen:

- Wie ist die Grundlast der Energieversorgung zukünftig sicherzustellen?         

- Welche Rolle kann und sollte die Kernkraft in einem Energiemix spielen?                    

- Wie kann die Gasversorgung zukünftig zu Preisen gesichert werden, die keine Abwanderung der Industrie bewirken und für die Bürger bezahlbar bleiben?

- Welche Rolle wird eine europäische Energiepolitik in der Versorgung spielen?               

Über diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen und unserem Gast debattieren.

Herzliche Einladung!

Compartir

registro añadir al calendario

Lugar

Radisson Blue, Vetschauer Straße 12, 03048 Cottbus

Altavoces

  • Prof. Dr.-Ing. Harald Schwarz
    • Inhaber des Lehrstuhls Energieverteilung und Hochspannungstechnik an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg