Transmisión en vivo

Zwischen Fachkräftemangel im Norden & Brain-Drain im Süden?

Chancen und Herausforderungen des EU-Arbeitsmarktes

Live-Gespräch auf unserer Facebook-Seite mit der Brandenburger Bundestagsabgeordneten Jana Schimke (CDU) und Dr. Christiane Heimann, Expertin für EU-Arbeitsmigration an der Universität Hildesheim.

Detalles

Jana Schimke Portrait Fotografin: BRITTA KONRAD Wikipedia
Jana Schimke, MdB aus Brandenburg, Dipl. Pol.

​​​​Die Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt als zentraler Bestandteil des EU-Binnenmarktes. Ökonomische Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten könnten jedoch durch die Corona-Pandemie weiter verschärft werden – mit möglicherweise weitreichenden Folgen für den EU-Arbeitsmarkt. Der Begriff des „Brain-Drain“, also einer Abwanderung von Hochqualifizierten und Fachkräften, könnte dabei erneut Gegenstand politische Debatten werden. Während Deutschland bereits zu Zeiten der Euro- und Staatsschuldenkrise Beschäftigungsrekorde verzeichnete, litten Spanien, Italien und Griechenland unter hoher (Jugend-) Arbeitslosigkeit.

 

Gleichzeitig bereitet der Fachkräftemangel deutschen Unternehmen aus bestimmten Fachbereichen und Branchen Sorgen. Das Problem ist dabei vor Ort spürbar und betrifft insbesondere Wirtschaftszweige, die eine Schlüsselrolle für wirtschaftlichen Strukturwandel spielen könnten. So gilt zum Beispiel die Ansiedlung der Gigafactory von Tesla in der Grünheide (Brandenburg) als große Chance für das Bundesland. Dennoch zeigt das Beispiel ganz konkret, dass der Bedarf an qualifizierten Arbeitnehmern nicht immer im vollen Umfang lokal zu decken ist.

 

Über diese Themen, den Wettbewerb um die besten Köpfe, Herausforderungen bei der Arbeitsmarktmobilität, sowie Fragen der Integration und der sozialen Absicherung sprechen wir mit der Brandenburger Bundestagsabgeordneten Jana Schimke (CDU) und Dr. Christiane Heimann, Expertin für EU-Arbeitsmigration an der Universität Hildesheim. Frau Schimke ist unter anderem stellvertretende Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (CDU) sowie Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Innenausschuss (stellvertretendes Mitglied) des Bundestages.


​​​​​​Schalten Sie ein! Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind, können Sie sich zudem mit eigenen Fragen in der Kommentarspalte an dem Gespräch beteiligen.
 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung!

Programa

Passbild_Christiane.jpg Universität Hildesheim, Institut für Sozialwissenschaften

 

Dr. Christiane Heimann, Soziologin, Institut für Sozialwissenschaften Universität Hildesheim

Compartir

añadir al calendario

Lugar

Facebook-Gespräch Online

Altavoces

  • Jana Schimke
    • MdB (CDU)
    • Dipl. Pol.
    • Brandenburg/Dahme-Spreewald
  • Dr. Christiane Heimann
    • Institut für Sozialwissenschaften
    • Universität Hildesheim
  • Moderation: Johanna Gremme