Discussion

Cottbuser Runde: Gehört der Islam zu Deutschland?

Anmerkungen zu einer aktuellen Debatte

Vortrag und Diskussion

Détails

Gehört der Islam zu Deutschland? Erstmals hatte dies 2010 der damalige Bundespräsident Christian Wulff vor dem Hintergrund der Debatten um Thilo Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab" so formuliert. Vor wenigen Wochen bekräftigte dies auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nicht zuletzt angesichts des Anschlags in Paris und der Proteste gegen eine Islamisierung Europas (Pegida) wird über diese Frage nun seit einigen Wochen intensiv gestritten. Wir haben die bekannte Expertin Dr. Necla Kelek eingeladen, um mit uns zu diskutieren.

Geboren 1957 in Istanbul, lebt Necla Kelek heute in Berlin. Sie studierte Volkswirtschaft und Soziologie, 2002 wurde sie promoviert mit einer Untersuchung über die Bedeutung islamischer Religiosität für die Lebenswelt türkischstämmiger Schulkinder. Ihre Bücher "Die fremde Braut", "Die verlorenen Söhne" und "Bittersüße Heimat" haben in den letzten Jahren die Diskussion um Integration und den Islam in Deutschland nachhaltig geprägt. Necla Kelek wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Geschwister-Scholl-Literaturpreis 2005, der Auszeichnung des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland „Frauen Europas: Deutschland 2008“ und zuletzt mit dem Hildegard-von-Bingen-Preis 2009. In ihrem Buch „Himmelsreise: Mein Streit mit den Wächtern des Islam“ (erschienen im März 2010) wendet sie sich gegen die Verharmlosung des Islam, der - trotz regionaler Unterschiede - Lebenskonzept, Ideologie und Politik zugleich sei.

Herzliche Einladung zur Diskussion!

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich und kann erfolgen unter kas-brandenburg@kas.de oder unter 0331-7488760.

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Lindner Congress Hotel
Berliner Platz,
03046 Cottbus
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Dr. Necla Kelek
    • Expertin
      • Autorin

        Publication

        Integration bedeutet, eine neue Heimat anzunehmen: Dr. Necla Kelek zu Gast in Cottbus
        lire maintenant
        Demokratie braucht Demokraten KAS