Discussion

Cottbuser Runde: Zukunftsfeste Rente

Probleme und Perspektiven der Alterssicherung

Diskussion zur Zukunft der Rente in Deutschland im Rahmen der Cottbuser Runde

Détails

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Alterssicherung ist seit Jahren in der Diskussion. Eine Kernfrage ist: Wie können auskömmliche Renten bzw. Pensionen angesichts einer abnehmenden Arbeitsbevölkerung und steigender Zahlen von Rentnern und Pensionären gesichert und finanziert werden ohne die junge Generation und Familien zu überlasten? Und wie steht es um die Rentenangleichung zwischen West und Ost? Zudem ist zu fragen, warum Eltern, ohne deren Kinder das Rentensystem nicht aufrecht zu erhalten wäre, den gleichen Rentenbeitrag zahlen müssen wie Kinderlose und am Ende oft weniger Rente haben als die, die sich aus-schließlich auf das Berufsleben konzentrierten?

Die neue Koalition von CDU/CSU und SPD hat sich vorgenommen, bis 2025 das Rentenniveau nicht unter 48 % zum Lohn fallen und den Beitragssatz nicht über 20 % steigen zu lassen. Was aber kommt danach, wenn die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen? Und wie werden dann die Beamtenpensionen finanziert, die bei rund 70 Prozent des letzten Gehalts liegen? Zudem soll Müttern, die vor 1992 drei oder mehr Kinder geboren haben, nun auch das dritte Jahr Erziehungszeit angerechnet werden in der Rente. Auch eine neue Grundrente, die 10 % über der Grundsicherung liegt, soll nach 35 Beitragsjahren eingeführt und die Erwerbsminderungsrente erhöht werden. Mit all dem sind dauerhaft hohe Kosten verbunden?

Herzliche Einladung zur Diskussion!

Stephan Raabe

Landesbeauftragter der Konrad-

Adenauer-Stiftung für Brandenburg

Programm

Einführung/Moderation

Stephan Raabe

Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg der KAS

Grußwort

Roswitha Schier MdL

Sprecherin der CDU Landtags-fraktion für Arbeitsmarkt und Soziales

Vorträge & Diskussion

Probleme und Perspektiven der Alterssicherung

Thomas Köster

Volkswirt, Koordinator Konrad-Adenauer-Stiftung

Rente und Familien-Gerechtigkeit

Siegfried Stresing

Sozialarbeiter, Betriebswirt,

Vizepräsident des Deutschen Familienverbandes

Fortsetzung der Gespräche bei einem Empfang

Literatur:

Thomas Köster (Hg.):

Zukunftsfeste Rente. Neue Impulse für die Alterssicherung, Verlag Herder, Freiburg 2017, 240 Seiten.

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Lindner Congress Hotel
Berliner Platz,
03046 Cottbus
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Thomas Köhler
    • Volkswirt
  • Siegfried Stresing
    • Vizepräsident des Deutschen Familienverbandes
  • Roswitha Schier MdL
    • Sprecherin für Arbeit und Soziales

Publication

Zukunftsfeste Rente: Probleme und Perspektiven der Alterssicherung
lire maintenant
Contact

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
Roswitha Schier
homas Köster\r\nAusrichtung und Bündelung der Instrumente an der\r\nSchnittstelle von Arbeitsmarkt und Sozialtransfer Roos Mulders
Siegfried Stresing Foto privat