Présentations & compte-rendus

Verdun vor 105 Jahren - Brennpunkt des Ersten Weltkrieges, Schlacht und Mahnung

de Philipp Lerch

Veranstaltungsbericht

„Verdun" steht symbolisch für das Grauen der Kämpfe des Ersten Weltkrieges und für ein „apokalyptisches Inferno“ unvorstellbaren Ausmaßes. Erinnerungen an einen „Glutofen“, eine „Knochenmühle“ und eine „Blutpumpe“ sind in das kollektive Gedächtnis der Deutschen und Franzosen eingegangen. Die bekannteste aller Materialschlachten, ein brutaler Stellungskrieg im Brennpunkt des Ersten Weltkrieges, forderte 1916 Hunderttausende Opfer: Sie kostete, verwundete oder verstümmelte über 300 Tage lang etwa alle vierzig Sekunden ein Menschenleben. Noch heute werden auf dem Schlachtfeld jedes Jahr sterbliche Überreste geborgen.

Die Schlacht von Verdun mahnt uns, die deutsch-französische Schicksalsgemeinschaft als „Erbfreundschaft“ zu begreifen und zu fördern. Sie fordert uns auf, unsere Verantwortung für die Freiheit, für den Frieden und für die Demokratie in unseren Staaten, in Europa und in der Welt wahrzunehmen.

 

Begleitet von eindrucksvollen Bildern, aktuellen Videos, historischen Aufnahmen sowie virtuellen Rundgängen schilderte Markus Klauer, Historiker und Buchautor, die Ereignisse und die menschliche Tragödie von Verdun. Das Seminar spannte den Bogen aus dem Jahr 1916 bis in unsere Tage und beleuchtete dabei sowohl das nationale Gedenken in Frankreich und Deutschland als auch aktuelle Entwicklungen hin zu einer gemeinsamen Erinnerungs- und Gedenkkultur, etwa in Form von Städtepartnerschaften und Austauschprogrammen.

 

Die Teilnehmenden folgten der Präsentation und den Ausführungen sehr engagiert. Zahlreiche Fragen im Chat und der hohe Diskussionsbedarf, auch in den Pausen, unterstrichen das große Interesse und die Bereitschaft der Teilnehmenden, dieses historische Thema als einen wichtigen persönlichen Auftrag zu begreifen. Einige signalisierten ausdrücklich, (noch) einmal nach Verdun reisen zu wollen, um sich vor Ort ein persönliches Bild zu machen.

 Zur Vertiefung empfehlen wir die Lektüre unserer digitalen Handreichung zur Politischen Bildung "100 Jahre Schlacht von Verdin. Deutsch-franzöisische Wege nach Europa". Den Link hierzu finden Sie auf der rechten Seite.

partager

Interlocuteur

Philipp Lerch

Philipp Lerch bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Rheinland-Pfalz

philipp.lerch@kas.de +49 6131 2016 930 +49 6131 201693-9
Documents pour léducation politique
22 février 2017
Handreichung zur Politischen Bildung