Vortrag

Das Berufsethos des Soldaten vor dem Hintergrund einer wachsenden Zahl von Auslandseinsätzen

Reihe Lüneburger Gespräche in Kooperation mit dem Standort und dem Aufklärungslehrbataillon 3 "Lüneburg" der Bundeswehr

Details

Dr. Veronika Bock studierte Theologie in Würzburg mit dem Schwerpunkt Christliche Sozialethik. Von 1992 bis 1998 war sie Kursleiterin in einer Einrichtung der Diözese Mainz, u.a. arbeitete Sie dort therapeutisch mit gewalt- und kriegstraumatisierten Frauen.

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Thomas Hoppe war Veronika Bock im Anschluss bis 2006 an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr tätig, es folgten zwei Jahre als Referentin beim Deutschen Caritasverband Freiburg, in denen sie sich u.a. mit theologischen und sozialethischen Grundlagen des Verbandes befaßte. Sie wurde mit einer interdisziplinären Studie über die Folgen schwerster Menschenrechtsverletzungen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster promoviert. Ihre Arbeit wurde mit dem Preis „Religion und Ethik“ der Universität Erfurt ausgezeichnet. Von 2008 bis 2010 war Veronika Bock Dozentin und Leiterin des Fachbereichs Theologie und Ethik an der Katholischen Akademie der Diözese Hildesheim. Seit März 2010 leitet sie das neugegründete Zentrum für ethische Bildung der Streitkräfte (zebis) in Hamburg.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Offizierskasino der Theodor-Körner-Kaserne, Fuchsweg, 21337 Lüneburg

Referenten

  • Dr. Veronika Bock Leiterin des Zentrums für ethische Bildung der Streitkräfte
    Kontakt

    Dr. Klaus Jochen Arnold

    Dr

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

    Jochen.Arnold@kas.de +49 331 748876-12 +49 331 748876-15
    Das Berufsethos des Soldaten vor dem Hintergrund einer wachsenden Zahl von Auslandseinsätzen