Publikationen

Länderberichte

Ecuadors Chance

von Sebastian Grundberger , Carla Bonilla

Nach 18 Monaten unter Präsident Lenín Moreno erinnert immer weniger an einen „bolivarischen“ Staat

In nur 18 Monaten Amtszeit hat Präsident Lenín Moreno das Land in einem Tempo umgestaltet, wie dies kaum ein Beobachter für möglich gehalten hätte. Nicht nur riskierte er den völligen Bruch mit seinem linksautoritären Amtsvorgänger Rafael Correa und stellte wichtige Freiheitsrechte wieder her, sondern führte das Land auch aus allen „bolivarischen“ Gremien und zurück in die internationale Gemeinschaft. Parteien und Zivilgesellschaft sind nun gefordert, diesen wiedererlangten Spielraum zur Entwicklung von überzeugenden Zukunftsvisionen zu nutzen, um möglichen erneuten populistischen Versuchungen entgegenzutreten.

Einzeltitel

Living Politics

von Ignacio Zuasnabar , Inés Fynn

Was denken junge Menschen in Lateinamerika über Politik?

Die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Änderungen der vergangenen Jahrzehnte veranlassen zur Frage, wie die neue Generation die heutige Politik erlebt und empfindet. Das Projekt "Living Politics" sucht nach Antworten und hat hierfür nicht nur die aktuelle Forschungsliteratur gesichtet, sondern auch junge Leute aus Argentinien, Brasilien, Mexiko, Peru und Uruguay empirisch befragt.

Einzeltitel

Libro: Florecer lejos de casa, testimonios de la diáspora venezolana

von Ángel Arellano

Es imposible entender a Venezuela sin la masiva migraciónde ciudadanos europeos y latinoamericanosque llegaron a sus tierras entre los siglos xix y xx. Ahoraes imposible entenderla sin los millones de venezolanosque huyeron de ella en la última década.Este libro ayuda a comprender la tragedia en todasu magnitud. Cuenta cuándo y cómo Venezuela dejóde ser una tierra de acogida para convertirse en unamáquina de expulsión de ciudadanos, hoy desperdigadosen más de cien países.

Einzeltitel

Sonderausgabe von Diálogo Político :: Gesellschaft, Politik und Fußball

Sonderausgabe von Diálogo Político von Juni 2018

Einzeltitel

Diálogo Político Nº 1 | 2018

Sociedad civil y partidos políticos

Wie ist das Verhältnis zwischen Zivilgesellschaft und politischen Parteien? Kommentare und Analysen dazu finden Sie in der neuen Ausgabe von „Diálogo Político“. Lesen Sie hier auf Spanisch weiter!

Einzeltitel

In stiller Trauer

Wir alle empfinden tiefe Trauer über den Tod unserer geschätzten und geliebten Kollegin Rosario Navarro: Charo, wie die meisten von uns sie nannten. Sie war eine treue, herzliche und engagierte Freundin und Kollegin, für viele sogar eine Ersatzmutter, die in ihren über 25 Jahren in der KAS Montevideo eine herausragende Arbeit geleistet hat. Wir werden sie in guter Erinnerung behalten und vor allem ihr warmherziges Lächeln und ihre Zuversicht vermissen.

Länderberichte

Lateinamerika vor dem Superwahljahr

von Sören Soika

Eine Fülle von Wahlen könnte die politischen Kräfteverhältnisse der Region in diesem und im nächsten Jahr durcheinanderwirbeln. Ob von der Ernüchterung über linkspopulistische Projekte die Parteien der Mitte profitieren können, ist dabei längst nicht ausgemacht. Die Unzufriedenheit vieler Bürger über Misswirtschaft und Korruption gibt auch politischen Außenseitern von den politischen Rändern Aufwind.

Einzeltitel

Ein neuer Trainee für das KAS-Büro Uruguay

Nach zwei Jahren Arbeit im Team der KAS Uruguay verabschieden wir uns von unserem Kollegen David Brähler - und können einen neuen Kollegen schon bald willkommen heißen.

Einzeltitel

Buscamos asistente de proyectos

La oficina de la Fundación Konrad Adenauer en Montevideo busca, a partir de febrero de 2018, un/a profesional para la asistencia de proyectos.

Einzeltitel

Public Sentiment

La relación entre las redes sociales y la opinión pública

Public sentiment es un proyecto de investigación que busca explorar la relación entre las redes sociales y la opinión pública en América Latina. Es decir, analizar la información circulante en redes sociales en América Latina, y evaluar en qué medida esta información puede ser útil para comprender la forma de pensar y sentir de los ciudadanos respecto a la política y a los asuntos públicos.