Einzeltitel

Ein belarussisches Archiv für mündliche Geschichte

Anfang Dezember 2011 erschien im Internet das „Belarussische Archiv für mündliche Geschichte“ als erster Online-Speicher für eine Sammlung der mündlichen Erinnerungen, die verschiedene Forscher der belarussischen Geschichte gesammelt haben.

Die Hauptidee des Projektes ist Geschichte von Belarus im XX. Jh. unter dem Gesichtswinkel der Zeitzeugen zu schildern und auf solche Weise die Aufbewahrung der Erinnerung an die neueste Geschichte von Belarus zu fördern, unter anderem zu den Themenbereichen, die aktuell und strittig sind. Dies würde die Diskussion in der Gesellschaft anstoßen und die Möglichkeiten für die Auseinandersetzung mit dem belarussischen Kontext der UdSSR-Geschichte erweitern.

Die Website des Archivs ermöglicht es, digitalisierte Audio- und Videointerviews, Fragebogen, Lebensläufe, Niederschriften der Interviews, Fotos der Befragten, Abschriften der persönlichen Dokumente mit Hilfe einer einschlägigen Software zu speichern und zu nutzen, was wiederum eine Auslegung der mündlichen Erinnerungen ermöglicht. Die Teilnehmer des Projektes bearbeiten die bestehenden Sammlungen und führen auch selbst Expeditionen zur Befragung der Zeitzeugen durch. Z.B. fand Anfang August 2011 eine Expedition zur Sammlung von Materialien in der Region von Nowogrudok (im Westen von Belarus) statt. Im Ergebnis wurden 57 Erinnerungen älterer Menschen aufgenommen. Der älteste Befragte war zur Zeit des Interviews 101 Jahre alt.

Dieses Archiv zielt auf Berufshistoriker, Forscher aus anderen Bereichen, Bildungsträger und sonstige Interessierte. Das Projekt startete im Frühling 2011 und ist gerade in der Aufbauphase begriffen, das Projektteam freut sich auf Zusammenarbeit mit Interessierten in verschiedenen Bereichen:

  • Suche nach Besitzern von Sammlungen der mündlichen Erinnerungen;
  • Bearbeitung von Dokumenten und ihre Placierung im Internet-Portal;
  • Kommunikation zu den Problemen der mündlichen Geschichte und der Archivierung der mündlichen Dokumente im Digitalformat.
Das Archiv ist unter Belarussisches Archiv für mündliche Geschichte (vorläufig nur in belarussischer Sprache) zugänglich. Den Kontakt mit dem Projektteam kann man über die E-Mail-Adresse: info@nashapamiac.org aufnehmen.

Sie können sich auch eine Online-Sendung über das Archiv auf TUT.by-TV in belarussischer Sprache anschauen:

Beispiele von ähnlichen Projekten s. u.: