Einzeltitel

Opposition und Zivilgesellschaft in Belarus

Am 14. Juni 2011 veröffentlichte die Zeitung Das Parlament eine Sonderausgabe ihres Supplements Aus Politik und Zeitgeschichte, das sich mit Belarus befasst. Ein Artikel über belarussische Opposition und Zivilgesellschaft verfasste Stephan Malerius, Leiter des Auslandsbüros Belarus der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Einer der Schlüsse des Verfassers heißt: „Die vielleicht wichtigste Lektion aus der Präsidentschaftswahl 2010 lautet, dass sich die jahrelang vor allem von westlichen Realpolitikern und Wirtschaftskreisen vertretene Meinung, angesichts der Schwäche und Zerstrittenheit der Opposition könnten demokratische Veränderungen nur durch einen Dialog mit dem Regime eingeleitet werden, als falsch und naiv erwiesen hat.“ Stephan Malerius in: Aus Politik und

Zeitgeschichte, 24-26/2011

Inhaltzsverzeichnis der Sonderausgabe:

  • Editorial (Hans-Georg Golz)
  • Im dunkelsten Belarus (Timothy Snyder)
  • Belarus? Uns doch egal! Eine Polemik (Ingo Petz)
  • Lukaschenka forever? (Waleri Karbalewitsch)
  • Belarussischer Autoritarismus (Jerzy Maćków)
  • Planwirtschaft mit marktwirtschaftlichen Elementen (Elena Rakowa)
  • Opposition und Zivilgesellschaft in Belarus (Stephan Malerius)
  • Belarus zwischen der EU und Russland: Ende der Schaukelpolitik (Jörg Forbrig)

Ansprechpartner

Dr. Michael Borchard

Dr

Leiter Wissenschaftliche Dienste / Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Michael.Borchard@kas.de +49 30 26996-3581 +49 30 26996-53581