Diskussion

Islam im europäischen Haus – Wie geht das?

Erfahrungen aus Bosnien

Der Islam ist ein wesentlicher Bestandteil europäischer Gesellschaften geworden. Diskutiert wird in Europa aber über die Frage, wie er diese Gesellschaften prägen kann oder prägen sollte.

Details

Dabei ist der Islam im europäischen Haus durchaus kein neues Phänomen. Die Muslime, die es in Bosnien und Herzegowina seit 500 Jahren gibt, zeichneten sich traditionell durch eine hohe Toleranz gegenüber Andersgläubigen aus. Wie stellt sich die Situation heute dar? Könnte die Tradition der islamischen Gemeinschaft in Bosnien und Herzegowina Modell für einen Islam sein, der auch in den pluralistischen Gesellschaften Europas zu Hause ist?

Prof. Dr. Fikret Karcic geboren 1955 in Višegrad, ist Mitglied des Präsidiums der islamischen Gemeinschaft von Bosnien-Herzegowina und war von 2002 bis 2008 Präsident ihres Gerichtshofes. Er lehrt vergleichende Rechtsgeschichte an der juristischen Fakultät der staatlichen Universität Sarajevo sowie islamische Rechtsgeschichte an der Fakultät der islamischen Wissenschaften Sarajevo, deren Träger die islamische Gemeinschaft ist.

Dr. Hansjörg Schmid arbeitet als Studienleiter an der Katholischen Akademie Rottenburg-Stuttgart und in verschiedenen Netzwerken seit über zehn Jahren im christlich-islamischen Dialog. Unter anderem gründete er das Theologische Forum Christentum-Islam, welches in Deutschland eines der bedeutendsten Foren des christlich-islamischen Dialogs ist. Außerdem arbeitet er als Leiter des Schweizer Zentrums für Islma und Gesellschaft in Fribourg in der Schweiz.

Abu Ahmed Jakobi arbeitet seit ca. 10 Jahren für die Schura in Hamburg. Er ist in leitender Funktion im Ausschuss für den interreligiösen Dialog zuständig. Er studierte Islam- und Wirtschaftswissenschaften in Hamburg und hat einen Lehrauftrag für islamische Theologie an der Sanussiya Universität in Libyen; dort ist er seit 2012 der Leiter des Büros für internationalen Beziehungen der Uni.

TN-Beitrag: 7,50 Euro / ermäßigt (Studenten, Azubis) 5,- Euro

Diese Veranstaltung wird gefördert durch Zuwendungen der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Herrengraben 4,
20457 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Fikret Karcic (Präsidium der islamischen Gemeinschaft von Bosnien-Herzegowina)
    • Dr. Hansjörg Schmid (Leiter
      • Schweizer Zentrum für Islam und Gesellschaft)
        • Abu Ahmed Yakobi (Vorstandsmitglied und Dialogbeauftragter
          • Schura Hamburg)
            Außenansicht eigene Aufnahme

            Partner