Seminar
Ausgebucht

Flucht und Vertreibung: Soziale und sicherheitspolitische Aspekte von Migration

Das Seminar findet statt in Kooperation mit Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Frankfurt e.V.

Details

Magnet Europa: Migration und Sicherheit

Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Frankfurt e.V. von Samstag, 12. März 2016, 10.00, bis Sonntag, 13. März 2016, 14.00 Uhr, im Hotel Oranien, Platter Straße 2, 65193 Wiesbaden, Telefon 0611-18820

Teilnahmegebühr: 70 Euro (beinhaltet das Seminarprogramm mit Verpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer), 50 Euro (beinhaltet das Seminarprogramm mit Verpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer), 35 Euro (beinhaltet das Seminarprogramm mit Verpflegung ohne Übernachtung / Frühstück)

VA-Nummer:B65-120316-1

Anmeldeschluss:12. Februar 2016

Programm

Samstag, 12. März

bis 10.00 UhrKaffee

10.00 – 10.15 UhrEröffnung der Veranstaltung und Begrüßung der Teilnehmer

Claudia Korenke, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Frankfurt

Christine Leuchtenmüller, Konrad-Adenauer-Stiftung, Politisches Bildungsforum Hessen

10.15 – 12.00 Uhr Globale Wanderungsbewegungen: Ursachen und Hintergründe

Ulrich Schimmelpfennig, Journalist, ehem. ltd. Redakteur AV-Medien/politische Bildung der Medienzentrale der Bundeswehr

12.30 UhrMittagessen

13.30 – 16.30 UhrLeben retten: Einsatz auf dem Mittelmeer

Ruby Hartbrich, Sea-Watch

(15.00 Uhr Kaffeepause)

16.30 – 18.30 UhrIn Deutschland angekommen - und jetzt? Flüchtlinge in Hessen

Hildegund Niebch, Referat Flucht und Integration, Diakonie Hessen

19.00 UhrAbendessen

anschließend

Fünf Jahre nach dem Umbruch in der arabischen Welt: Was vom Frühling übrig blieb …

Gespräch mit Prof. Dr. Omar Kamil, Universität Leipzig

Sonntag, 13. März

bis 09.00 Uhr Frühstück

09.00 – 12.00 Uhr Geleugnet und verdrängt: Antisemitismus in der arabischen Welt

Prof. Dr. Omar Kamil, Universität Leipzig

(11.00 Uhr Kaffeepause)

12.00 – 13.45 UhrWachsender Antisemitismus durch Migration? Die Sicherheitslage der Jüdischen Gemeinden

Daniel Killy, Journalist

13.45 – 14.00 Uhr Abschlussrunde

14.00 UhrMittagessen, anschließend Abreise

Konzeption: Christine Leuchtenmüller

Programmänderungen vorbehalten

Ihre Anmeldung ist nur dann vollständig, wenn uns bis 12. Februar Ihre schriftliche

Antwort sowie Ihre Überweisung ( Konto 5125505, Commerzbank Wiesbaden,

BLZ 510 400 38, IBAN: DE05 51040038 0512550500 ) unter Angabe der Veranstaltungsnummer B65-120316-1 oder Ihre Einzugsermächtigung an die Konrad-Adenauer-Stiftung erreicht haben.

Sollte Ihnen die Teilnahme trotz einer verbindlichen Anmeldung nicht möglich sein, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend schriftlich per E-Mail ( kas-hessen@kas.de ) oder Fax ( 0611 – 15 75 98 19 ) unter Angabe der Veranstaltungsnummer B65-120316-1. Absagen bis 19. Februar sind kostenfrei. Bei einer Stornierung bis 9. März werden 75 Prozent des Tagungsbeitrags fällig. Ab 10. März ist der volle Tagungsbeitrag zu entrichten. Bereits geleistete Zahlungen erhalten Sie bei fristgerechter Stornierung selbstverständlich zurück.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Oranien
Platter Straße 2,
65193 Wiesbaden
Deutschland

Alternativer Veranstaltungsort

Hotel Oranien, Platter Straße 2, 65193 Wiesbaden

Anfahrt

Referenten

  • Claudia Korenke
    • DIG
      • Prof. Dr. Omar Kamil
        • Universität Leipzig
          • Daniel Killy
            • Journalist
              • Hildegund Niebch
                • Referat Flucht und Integration
                  • Diakonie Hessen
                    • Ulrich Schimmelpfennig
                      • Journalist
                        • Ingo Werth
                          • Sea-Watch