Veranstaltungsberichte

KAS-Indien Stipendiaten 2012

Stipendiatentreffen in Neu Delhi

Am Mittwoch, den 14. März 2012 hat KAS-Indien zu einem Stipendiatentreffen in Neu Delhi eingeladen. Die Abteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit (EIZ) der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt jedes Jahr sozial und politisch engagierte Studierende nach erfolgreicher Bewerbung bei einem Studienaufenthalt in Deutschland.

In diesem Jahr fördert die EIZ die Stipendiaten Girija Natu und Priya Kumari, die beide kurz vor ihrer Abreise nach Deutschland stehen. Frau Natu wird ab Juni 2012 ein Forschungssemester am Institut für Asien- und Afrikawissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin durchführen. Nach ihrem erfolgreichen Bachelor-Abschluss im Bereich Literaturwissenschaften mit Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache am Institut für Fremdsprachen an der Pune Universität, erwarb Frau Natu am selben Institut ihren Master of Arts in Germanistik. Gegenwärtig absolviert Frau Natu einen Master of Philosophy mit dem Forschungsschwerpunkt „Indo-German Trade Relations and its application“.

Die Stipendiatin Priya Kumari wird ab April 2012 am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaften, Arbeitsstelle Europäische Integration, an der Freien Universität Berlin studieren. Sie erwarb einen Master of Philosophy (M.Phil) im Bereich Europäische und Internationale Beziehungen mit den Schwerpunkten „European Union in World Politics“ und „Issues in European Security“ an der Jawaharlal Nehru Universität (JNU) in Delhi. Das Abschlussthema ihrer Arbeit lautete „Humanitarian Intervention: A Case Study of Bosnia Herzegovina“.

Am Stipendiatentreffen haben die Alt-Stipendiaten Atika Pasha und Leslie Kumar Mani, Stipendiaten aus dem Jahr 2011, Parul Lilha, Stipendiatin im Jahr 2009/10 sowie Professor Ummu Salma Bava, Professorin, Centre for European Studies, School of International Studies, Jawaharlal Nehru University in Delhi, teilgenommen.