Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Seminar

Vorbereitung und Durchführung von Wahlkampagnen in der Demokratischen Republik Kongo

Fortbildung mit Gregor Jaecke von der KAS in Kenia

Die Konrad Adenauer Stiftung lud Mitglieder kongolesischer Parteien zu einem Seminar ein, in dem Methoden und Praktiken eines erfolgreichen Wahlkampfs vorgestellt wurden. Besonderer Gast und Referent war Gregor Jaecke aus Nairobi.

Workshop

Runder Tisch mit Vertretern der Presse

Die Arbeit der Journalisten in Zeiten des Wahlkampfs

Vertreter der Presse fanden sich im Büro der Konrad Adenauer Stiftung zu einem Runden Tisch ein, um über die Arbeit der Journalisten in Zeiten der Wahlen zu diskutieren.

Seminar

Safeguarding the democratic and electoral processes in Sub-Saharan Africa

Les défis et enjeux des processus électoraux

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet auf der Île de Gorée, Senegal eine Internationale Konferenz. Ziel der Veranstaltung ist es, mit Politik und Zivilgesellschaft über die Herausforderungen zu diskutieren, freie und faire Wahlen durchzuführen.

Studien- und Informationsprogramm

Delegationsreise des kongolesischen Verfassungsgerichts

Informationsreise von Verfassungsrichtern nach Berlin, Karlsruhe und Den Haag

Zentrale Akteure des Verfassungsgerichts bekommen die Möglichkeit des Austauschs mit Vertretern zentraler rechtsstaatlichen Institutionen Deutschlands und Europas.

Seminar

Teilhabe an der neuen Armutsbekämpfungsstrategie

Techniken des Advocacy und Lobbyings für lokale Akteure mit MdB Charles Huber

Regionalseminar des Projekts "Stärkung zivilgesellschaftlicher Organisationen in der DR Kongo" im Rahmen der BMZ Sonderinitiative eine Welt ohne Hunger mit Charles Huber, MdB als Redner und Diskussionsteilnehmer.

Seminar

Teilhabe an der neuen Armutsbekämpfungsstrategie

Techniken des Advocacy und Lobbyings für lokale Akteure

Regionales Seminar des Projekts "Stärkung zivilgesellschaftlicher Organisationen in der DR Kongo" im Rahmen der BMZ Sonderinitiative "Eine Welt ohne Hunger".

Seminar

Teilhabe an der neuen Armutsbekämpfungsstrategie

Techniken des Advocacy und Lobbyings für lokale Akteure

Auftaktseminar des Programms "Stärkung zivilgesellschaftlicher Organisationen in der DR Kongo" im Rahmen der BMZ Sonderinitiative eine Welt ohne Hunger.

Diskussion

Runder Tisch zur politischen Kommunikation

Neue Medien im Wahlkampf

Runder Tisch mit hochrangigen Parteienvertretern. Politische Kommunikation im Allgemeinen und die Nutzung moderner Kommunikationsmittel im Besonderen werden diskutiert.

Seminar

Die Rolle des Verfassungsgerichts in der DR Kongo

Fortbildung

Seminar

Politische Kommunikation und erfolgreiche Wahlkampfstrategien

Fortbildung für Kandidatinnen bei den Kommunal- und Provinzwahlen

Internationale Konferenz zu den Rechten der Frauen in der DR Kongo in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Frauen, Bildung und Umwelt der Provinz Kinshasa. Als Referent wird Herr Roland Theis, MdL und Generalsekretär der CDU Saarland teilnehmen.

KAS

"Freiheit, Demokratie und Menschenrechte sind weder selbstverständlich noch unabänderlich"

Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege kämpft gegen sexuelle Gewalt als Instrument der Kriegsführung

Dr. Denis Mukwege, Friedensnobelpreisträger 2018, traf sich am 24. April im KAS-Büro New York mit Vertretern von UN-Agenturen und Menschenrechtsorganisationen zu einem Frühstücksgespräch. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, wie sich zivilgesellschaftliche Organisationen noch stärker als bisher im Kampf gegen sexuelle Gewalt als Instrument der Kriegsführung engagieren können.

New Windhoek Dialogue

Konferenz der Mitte-Rechts-Parteien aus Afrika und Europa vor dem 5. AU-EU-Gipfel

Wie sich das Verhältnis zwischen Afrika und Europa durch die Flüchtlingskrise und den zunehmenden chinesischen Einfluss entwickelt, haben mehr als 50 Parlamentarier und Parteienvertreter aus Afrika und Europa beim New Windhoek Dialogue in der Elfenbeinküste diskutiert.

Frauen in Politik und Gesellschaft stärken

Entscheidungsträgerinnen aus der DR Kongo und der Elfenbeinküste besuchen Deutschland

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte vom 03. - 10.07.2016 eine hochrangige Delegation politisch aktiver Frauen aus der DR Kongo und der Elfenbeinküste Saarbrücken und Berlin. Sie sind nach eigenen Aussagen "galvanisiert" und nehmen Anregungen mit, wie sich das Rollenverständnis der Frau durch mehr Teilnahme am politischen Geschehen positiv verändern kann.

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter des Verfassungsgerichts der DR Kongo

Vom 22. bis zum 28. November besuchen drei Richter und zwei Mitarbeiter des kongolesischen Verfassungsgerichts deutsche und europäische Institutionen im Rahmen eines Studien- und Dialogprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Mitglieder des erst vor 2 Jahren gegründeten Verfassungsgerichts tauschen bei dem Programm Erfahrungen mit europäischen Kollegen zum Verfassungsrecht, die Verbindungen zwischen der Politik und der Judikative sowie dem Ansehen in der Öffentlichkeit deutscher Gerichte.

Studien- und Dialogprogramm für Mitarbeiter des Ministeriums für öffentliche Verwaltung der DR Kongo

Am 19.-25. April 2015 besuchten Vertreter des kongolesischen Ministeriums für öffentliche Verwaltung verschiedene politische und administrative Einrichtungen in Wiesbaden, Montabaur, Ludwigshafen und Berlin. Im Vordergrund des Besucherprogrammes für die Mitarbeiter aus dem Büro des Ministers und der angegliederten nationalen Verwaltungsfachhochschule ENA standen die Stellung der deutschen Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes im politischen System der Bundesrepublik Deutschland.

Bundesminister Dr. Müller trifft sich mit kongolesischen Studenten in Kinshasa

Kinshasa, den 12. März: Im Rahmen eines Besuchsprogramms des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fand am 12. März ein Gespräch des Ministers mit kongolesischen Studenten im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

Séminaire de renforcement des capacités des cadres et militants des partis politiques

Promotion de la Démocratie et l'Etat de Droit en RD Congo

Soutenu par la Konrad Adenauer Stiftung (KAS) et organisé par la Convention des Démocrates Chrétiens (CDC), le séminaire est introduit par le Représentant de la KAS – Monsieur Steffen KRUEGER - qui rappelle le but premier de l’organisation: « encourager la population du Bas-Congo à participer activement aux décisions politiques et au processus électoral qui s’annonce ».

Séminaire de renforcement des capacités des cadres et militants des partis politiques

Soutenu par la Fondation Konrad Adenauer et organisé par la Convention des Démocrates Chrétiens, le séminaire est introduit par Monsieur le Représentant de la FKA qui rappelle le but premier de la Fondation : « encourager la population du Bas-Congo à participer activement aux décisions politiques et au processus électoral qui s’annonce ».

Gespräche zur politischen Lage in der Demokratischen Republik Kongo

Besuchsprogramm des Abgeordneten Johannes Selle in Kinshasa

Johannes Selle war am 8.-10.November 2014 anlässlich des jährlich stattfindenden National Prayer Breakfast in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa. Im Rahmen dieses Besuchs organisierte die Deutsche Botschaft in Kinshasa mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung. In der folgenden Bilderstrecke sehen Sie einige Höhepunkte seines Besuchs.

La Fondation Konrad Adenauer œuvre pour l’implantation d’une police civile démocratique proche de la population en RDC

La Fondation Konrad Adenauer œuvre sans relâche à l’implantation d’une police civile démocratique, proche de la population et respectueuse des droits humains en RDC. C’est ce qui ressort du condensé d’un rapport de formation en appui au Comité de Suivi de la Réforme de la Police (CSRP) assurée dernièrement.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 44 Ergebnissen.