Einzeltitel

Tiefgreifende Strukturreformen für Kroatien

Ehrgeiziges Wirtschaftsprogramm nimmt Formen an

Kroatiens Premierministerin Jadranka Kosor hat ein ehrgeiziges langfristiges Reformpaket vorgestellt: Ab Juli 2010 wird die Einkommenssteuer auf drei Sätze vereinfacht, gleichzeitig fallen Steuerschlupflöcher weg. Änderungen stehen auch im Renten- und Gesundheitssystem, bei der Arbeitslosenunterstützung und in der öffentlichen Verwaltung an. Bereits Mitte 2009 hatte die Regierung einen strikten Kurs der Haushaltskonsolidierung mit höheren Steuern und zum Teil starken Gehaltskürzungen eingeschlagen.

Die weiteren Einzelheiten stellt Torsten Pauly vor. Er ist als Auslandskorrespondent der "Germany Trade & Invest" für Kroatien, Slowenien und Bosnien-Herzegowina zuständig. Die "GTAI" ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Aufgabe ist das Marketing für den Wirtschafts-, Investitions- und Technologiestandort Deutschland einschließlich der Investorenanwerbung. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.