Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Kongress

Die Transparenz von Verteidigungsstrategien als Voraussetzung d. Akzeptanz in westliche Bündnisse

Ein Weissbuch zur Verteidigungstransparenz

Das Projekt hat einen rein politischen Ansatz. Es werden Fragen erörtert, die auf dem Weg Kroatiens in das transatlantische Sicherheitsbündnis von enormer Wichtigkeit sind.

Vortrag

Die Rolle politischer Parteien im europäischen Integrationsprozess

Im Rahmen des Besuches hielt der stellv. Generalsekretär der EVP, Herr Christian Kremer, einen Vortrag im Hotel Opera zum Thema „Die Rolle politischer Parteien im europäischen Integrationsprozess“ vor ca. 60 Teilnehmern.

Expertengespräch

Von der pfp zur NATO, von der Assoziierung zur Vollmitgliedschaft: Kroatiens Weg in die westlichen Bündnisse!

Besucherprogramm kroatischer Journalisten bei NATO und EU

- Die aktuelle politische Agenda der NATO- Die Rolle der NATO auf dem Balkan- Die Südosteuropäische Initiative- Die EAPC und das Programm "Partnerschaft für den Frieden"

Seminar

Herausforderung Globalisierung

Erfahrungsaustausch deutscher und kroatischer Jungunternehmer

-Die wirtschaftl. Situation in Kroatien-Strateg. Überlegungen zur Positionierung dt. Firmen in SOE-Die Arbeit der EVP-Mittelstandsvereinigg.

Vortrag

Warum ein Stabilitätspakt für Südosteuropa?

Überlegungen aus christdemokratischer Sicht

Die Eu hat ein Stabilitätspakt für Südosteuropa entwickelt, dessen Hauptziel die Festigung demokratischer Strukturen in dieser Region ist. Wie aber steht die christdemokratische Opposition im deutschen Bundestag dazu?

Kongress

Rechtsquellen und Rechtsmethoden

Ziel der Veranstaltung war die Herstellung einer Verbindung von Rechtspraxis und Rechtstheorie. Angesprochen wurden Praktiker der verschhiedensten Rechtszweige, die sich bemühen, den Bogen zur Theorie, insbesondere zu Fragen der Rechtsquellen und der

Seminar

Lebendige Parteiarbeit und erfolgreiche Kommunikation

2. Internationaler Parteienworkshop

Themen: Aufbau einer Mitgliederorganisation, Entwicklung innerparteilicher Kommunikation, Instrumente politischer Integration unterschiedlicher Parteiflügel, externe Kommunikation, Umgang mit Medien, Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnenplanung.

Vortrag

Die Rolle politischer Stiftungen in Südost Europa

.

Vortrag

Perspektiven für ein europäisches Kroatien

.

Vortrag

Adenauers Vision von der Deutsch-Französischen Freundschaft als Option für Südost Europa ?

.

Herausforderungen der Zukunft Europas in der gegenwärtigen Situation

Internationale Konferenz

Aus Anlass des 100-jährigen Jubileums der Paneuropa Bewegung und des 30 -jährigen Bestehens der Kroatischen Paneuropa-Union (HPEU) veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit der HPEU vom 21. bis 23. Oktober 2022 in Zagreb eine internationale Konferenz zum Thema: „Herausforderungen der Zukunft Europas in der gegenwärtigen Situation“. In Anwesenheit des MdEP Karlo Ressler begrüßten der Ministerpräsident der Republik Kroatien Andrej Plenković und die Vizepräsidentin der EU-Kommission und Kommissarin für Demokratie und Demografie Dubravka Šuica die Teilnehmer der Konferenz und die anwesenden Gäste. Während der Konferenz diskutierten die Teilnehmer über die Zukunft Kroatiens und der EU sowie über die Herausforderungen und Aufgaben der EU.

Politische Analyse und Kommunikation der NSi

4. Workshop

Die KAS veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Bildungsinstitut der NSi: "Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK)" vom 21. bis 22. Oktober 2022 in Postojna, Slowenien, den vierten gemeinsamen Workshop zum Thema: “Politische Analyse und Kommunikation”. Im Rahmen des Workshops diskutierten die Teilnehmer mit Kommunikationsexperten über die Modelle der Wahlkampagnen, die Merkmale der Wählerschaft sowie über die Aktivierung der Wähler zur Wahlbeteiligung.

Hybride Bedrohungen und die Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft, der Kritischen Infrastruktur und des Staates

7. Zagreber Sicherheitsforum

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Institut für die Forschung der hybriden Kriegsführung vom 7. bis 8. Oktober 2022 in Zagreb eine weitere Ausgabe der Sicherheitskonferenz über die hybriden Sicherheitsherausforderungen und –risiken im 21. Jahrhundert. Unter Beteiligung des Verteidigungsministers der Republik Kroatien, Mario Banožiæ, der Vizepräsidentin der EU-Kommission und Kommissarin für Demokratie und Demographie, Dubravka Šuica sowie zahlreicher Sicherheitsexperten Verteidigungs- und Sicherheitsexperten unterschiedlicher Universitäten aus ganz Europa, debattierte man über die transatlantische Zusammenarbeit und eine neue Sicherheitsarchitektur, die hybriden Bedrohungen, die zukünftige Zusammenarbeit mit der NATO, die hybriden Bedrohungen im regionalen Kontext und über einen intelligenten Schutz kritischer Infrastrukturen.

Tage des Verbandes der kroatischen Rundfunkverlage "HURIN"

Medienkonferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit dem Verband der kroatischen Rundfunkverlage „HURIN“ vom 18. bis 19. Oktober 2022 in Sveti Martin na Muri eine Konferenz zum Thema: "Rolle der privaten und lokalen Radiosender" im Rahmen der "Tage des Verbands der kroatischen Rundfunkverlage - HURIN". In Anwesenheit des deutschen Journalisten und ehemaligen CEO des Studio Gong GmbH & Co. Studiobetrieb KG sowie der BLW Bayerische Lokalradio-Werbung GmbH, Philipp von Martius, diskutierten Medienexperten über die Bedeutung der Medienkompetenz für Zuhörer und Zuschauer, die Auswirkungen des neuen Gesetzes über elektronische Medien auf die Programmentwicklung und das Programschema der Medien, die Zukunft des Radios sowie über die Situation in der kreativen und kulturellen Industrie vor und nach der COVID-19 Pandemie.

Christliche Demokratische Ideen in der kroatischen Geschichte

Wissenschaftliche Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der Kroatischen Katholischen Universität am 14. Oktober 2022 in Zagreb eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema: „Christliche Demokratische Ideen in der kroatischen Geschichte“. Zusammen mit dem Außenminister der Republik Kroatien, Dr. Gordan Grlić Radman, dem Europaabgeordneten, Karlo Ressler und der Abgeordneten im kroatischen Parlament, Zdravka Bušić, diskutierten Politiker, Vertreter der kroatischen Akademischen Gemeinschaft und Religionsgemeinschaft sowie Kommunikationsexperten u.a. über die historische Erfahrung mit der Christdemokratie in Kroatien, Herausforderungen der Christdemokratie in Zukunft, Bildung des modernen kroatischen Staates, aktuellen Herausforderungen staatlicher Souveränität und über den Weg der kroatischen Identität.

Ein Model zur Unterstützung der Rückkehrer im Bildungssystem: inklusive und unterstützende Politik und Pädagogik

Rundtischgespräch

Zusammen mit dem Institut für Migration und ethnische Studien organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 13. Oktober 2022 in Zagreb ein Rundtischgespräch zum Thema "Ein Model zur Unterstützung der Rückkehrer im Bildungssystem: inklusive und unterstützende Politik und Pädagogik". Wir diskutierten mit der Staatssekretärin des Zentralen Landesamtes für Demographie und Jugend, Dr. Željka Josić, Vertretern des Ministeriums für Wissenschaft und Bildung, Experten aus der Zentralen Staatsbehörde für Kroaten außerhalb der Republik Kroatien, Schulleitern und Eltern über systematische Perspektiven zur Unterstützung von Migranten im kroatischen Bildungswesen, Unterstützung der Gemeinschaft, Schulleitung und der Lehrer bei der Integration der Rückkehrer sowie über die Bemühungen und Herausforderungen der Eltern bei der Einschulung der Kinder und deren Integration in eine neue Gesellschaft.

KAS Fachkonferenz: Südosteuropa und Westlicher Balkan

KAS Fachkonferenz

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung für Kroatien und Slowenien veranstaltete vom 04. bis 07. Oktober 2022 in Vrbnik auf der Insel Krk eine KAS Fachkonferenz für Büroleiter der Auslandsbüros und Regionalprogramme aus Südosteuropa und den Ländern des Westlichen Balkans. Während der dreitägigen Konferenz haben Büroleiter der KAS-Auslandsbüros mit Politikern, Sicherheits-und Migrationsexperten Meinungen über Themen wie "Regionale Sicherheitspolitik", "Migration", "Politische Bildung" und "Zukunft der EU" ausgetauscht.

Der Handel unter den Bedingungen des Energie- und Klimawandels

Magros 2022

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin „Suvremena trgovina“ am 5. Oktober 2022 die MAGROS-Konferenz mit dem Titel: „Der Handel unter den Bedingungen des Energie- und Klimawandels“. Im Rahmen zweier Podiumsdiskussionen diskutierten Wirtschaftsexperten und Vertreter kroatischer Unternehmen über den Handel unter den Bedingungen des Energie- und Klimawandels, die Herausforderungen der Einführung des Euro sowie über die Unterbrechungen und Verzögerungen in Lieferketten.

16. Kroatischen Sicherheitstage

16. Konferenz der kroatischen Sicherheitsmanager - HUMS 2022

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit der Kroatischen Vereinigung der Sicherheitsmanager (HUMS) vom 28. bis 30. September 2022 in Opatija eine weitere Konferenz zu Fragen der Korporativen Sicherheit und neuer Modelle des Sicherheitsmanagements unter dem Namen "16. Kroatische Sicherheitstage". An der Konferenz nahmen u.a. der Dekan der Universität VERN, Prof. Dr. Vlatko Cvrtila und der Sicherheitsexperte, Prof. Dr. Robert Kopal teil. Während der Veranstaltung diskutierten die Teilnehmer über Theme wie "Sicherheitslage während des Kriegs in der Ukraine", "Rolle der Geheimdienste", "Neue Technologien für sicheres Business", "Unternehmenssicherheit", "Sicherheitslösungen im Tourismus", "Hybride Bedrohungen und strategische Risiken in kritischen Industrien der Smart Industries" usw.

ZHDZ

KAS/ZHDZ Begabtenakademie

Workshop, Modul 7

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 09. bis 11. September 2022 in Bol auf der Insel Brač ein Workshop der KAS/ZHDZ Begabtenakademie. In Rahmen des Workshops unterichteten Professoren unterschiedlicher kroatischer Universitäten über die politische Bedeutung der BRICS-a Staaten, die Rolle des Leaderships in der Politik, Modelle einer erfolgreichen Kommunikation sowie über die überzeugende Darstellung politischer Inhalte.