Veranstaltungsberichte

Konferenz zur "Bewertung des libanesischen Wahlrechts"

Am 26. April 2018 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung, LADE und Democracy Reporting International eine Auftaktveranstaltung für eine Studie zur "Bewertung des libanesischen Wahlrechts". Die Veranstaltung beinhaltete die Präsentation der Ergebnisse der Studie sowie eine Diskussion über die Auswirkungen des neuen Wahlgesetzes.

Dr. André Sleiman, DRI-Landesvertreter, Omar Kabboul, Exekutivdirektor von LADE, und Dr. Malte Gaier, der Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung Libanon, eröffneten die Konferenz "Bewertung des libanesischen Wahlrechts". Der kurzen Einführung folgten eine Rede von Ammar Abboud, dem Wahlexperten von LADE, der die Frage stellte: Hat das neue Wahlgesetz irgendwelche bedeutenden Reformen erreicht? Anschließend bot André Sleiman eine kritische Lesung der wichtigsten Punkte des neuen Wahlgesetzes. Die Vorträge sowie die Studie lieferten dem Publikum eine umfassende Erklärung des neuen Gesetzes Nr. 44 und hoben die Stärken und Schwächen desselben hervor. Diese wurden dann in einer lebhaften Diskussion zwischen den Teilnehmern und den Experten weiter diskutiert.

Kontakt

Khalil Toubia

Event LADE, DRI v_3
Event LADE, DRI v_1
Event LADE, DRI v_2
Assessment of the Lebanese Electoral Framework