Fachkonferenz

Piraterie in Südost-Asien

Im Rahmen eines Workshops beschäftigen sich Journalisten und Experten mit den verschiedenen Aspekten der Piraterie in Südostasien als auch einer möglichen Verbindung zum internationalen Terrorismus.

Details

In den letzten 10 Jahren hat sich die Zahl der gemeldeten Überfälle durch Piraten verdreifacht. Im Jahr 2005 wurden 35% der weltweiten Piratenattacken aus südost-asiatischen Gewässern gemeldet.

Das Medienprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung in Singapur bringt im Rahmen eines Seminars Journalisten und Experten zusammen, um verschiedene Aspekte, wie die sozialen Ursachen der Piraterie als auch eine mögliche Verbindung zum Terrorismus, zu diskutieren. Hauptaugenmerk wird dabei auf die Probleme und Herausforderungen gelegt, mit denen sich Journalisten konfrontiert sehen, wenn sie über das Thema berichten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kuala Lumpur

Publikation

Covering Maritime Piracy in Southeast Asia: von Werner vom Busch und Tobias Rettig
Jetzt lesen
Kontakt

Paul Linnarz

Paul Linnarz bild

Leiter des Auslandsbüros in Washington, D.C.

paul.linnarz@kas.de + 1 202 464 5840