Veranstaltungsberichte

Investigativer Journalismus: Effizient gegen Korruption

von Denica Zheleva

Recherchetraining zu Korruption und Justizthemen

Transformationsländer zeichnen sich meist durch einen Mangel an Transparenz in Politik und Wirtschaft sowie ein hohes Niveau an Korruption aus. Hinzu kommen Defizite im Justizbereich.

Deswegen gehört die Verbesserung dieser Schwachstellen zu den Hauptaufgaben junger Demokratien wie Rumänien, Bulgarien und Moldawien. Das Medienprogramm Südosteuropa der KAS vermittelte in Bukarest vom 14. bis 16. März 2013 Journalisten aus allen drei Ländern Expertentipps für investigative Recherchen.

Investigativer Journalismus spielt nicht nur eine unersetzliche Rolle bei der Bildung und Stärkung der Bürgergesellschaft, sondern stellt auch das wichtigste Kontrollinstrument zur Bekämpfung von Korruption und Verstöße gegen Transparenzpflichten dar.

Damit investigative Journalisten ihre Wächterfunktion professionell und kompetent ausüben können, brauchen sie nicht nur Mut und Gespür, sondern auch sehr spezielle Fachkenntnisse, gute Informationsnetzwerke und Vertrautheit mit besonderen Tipps und Tricks zur Enthüllung des absichtlich Verhüllten. Genau dieses Fachwissen vermittelten hochqualifizierte und erfahrene Trainer aus der Region und Westeuropa bei dem zweitägigen Workshop über Recherchetechniken und Enthüllungsmethoden.