Veranstaltungsberichte

Kein Qualitätsjournalismus ohne praxisnahe Ausbildung

von Denica Zheleva

Expertenworkshop

Qualitätsjournalismus ist in ganz Südosteuropa ein Stichwort, wenn es um die Verbesserung der Mediensituation unddas wirtschaftliche Überleben von Verlagen und Sendern geht. Mit die wichtigste Voraussetzung für Qualitätsjournalismus ist eine moderne und praxisnahe Journalistenausbildung.

Das Thema Journalistenausbildung beschäftigt die Medienbranche, NGOs und akademische Fachkreise seit Längerem – doch es

gibt noch deutliche Lücken in der Koordination. Wo und wie junge Nachwuchsjournalisten für ihre Karriere vorbereitet werden, besprachen

Universitätsprofessoren, Medienexperten und Journalisten auf Einladung des KAS-Medienprogramms Südosteuropa bei einem Expertenworkshop in Sofia vom 20. bis 22. Mai 2013.

Es bestand kein Zweifel darüber, dass das momentane Ausbildungssystem in Südosteuropa verbesserungsbedürftig ist und eine professionelle Vorbereitung auf den Berufsalltag im demokratischen System Voraussetzung für freie und pluralistische Medien ist.