Veranstaltungsberichte

Kissinger grüßt Adenauer

Das "Making-Of" der Berliner Festrede

Da er aufgrund seines hohen Alters nicht persönlich zum Festakt anlässlich des 50. Todestages von Konrad Adenauer nach Berlin reisen konnte, sandte der ehemalige Außenminister der USA und Zeitgenosse Adenauers, Dr. Henry Kissinger, seine Festrede aus seinem New Yorker Büro.

Angereichert mit vielen persönlichen Erlebnissen erläuterte Dr. Kissinger, wie Konrad Adenauer die belasteten Beziehungen zwischen Bonn und Washington nach dem Zweiten Weltkrieg wiederherstellte und auf eine zukünftige enge Zusammenarbeit ausrichtete. Er unterstrich dabei besonders Adenauers besonnene, jedoch bestimmte Art, die es ihm erlaubte, frühere Feinde zu Kooperationspartnern zu machen. Sein klares Bekenntnis zu demokratischen Werten sowie seine Vision eines geeinten, demokratischen Europas - und auch eines geeinten Deutschlands, was er jedoch nicht mehr erleben durfte - trugen dazu bei, Deutschlands Glaubwürdigkeit in der Welt wiederherzustellen und machten ihn zu einem der Wegbereiter des transatlantischen Dialogs und der europäischen Einigung, so der welterfahrene Politiker über Adenauer. "Konrad Adenauer sagte, er wünsche sich, dass man sich an ihn als jemanden erinnert, der seine Pflicht getan hat. Dafür wird man sich an ihn erinnern und für noch viel mehr. Es ist eine Ehre, ein Zeitgenosse von ihm gewesen zu sein", schloss Dr. Kissinger seine Festrede.

Das Team der KAS New York unter der Leitung von Dr. Stefan Friedrich machte sich natürlich sehr gerne auf den Weg zum Büro des 93-Jährigen, der es gut gelaunt in Empfang nahm. Im Zuge der Videoaufnahme ließ der Weltpolitiker auch immer wieder seinen Humor durchblicken und erzählte im Anschluss noch ein paar persönliche Anekdoten, die er mit Konrad Adenauer erlebt hatte. Es war eine große Freude und Ehre für das Team der KAS New York, die persönliche Bekanntschaft mit dieser beeindruckenden Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts gemacht zu haben.

"Wir verneigen uns in großer Dankbarkeit"


Link zum Bericht über den Festakt in Berlin und zum Video der Festrede von Dr. Henry Kissinger