Vortrag

"Das war die DDR"

Zur Lebenswirklichkeit und historischen Einordnung des SED-Unrechtsregimes

Vortrag

Details

Die aus Dresden stammende Freya Klier studierte in Leipzig und Dresden Schauspiel sowie Regie in Berlin. In den 70er und 80er Jahren fanden zahlreiche ihrer Inszenierungen (u. a. in Halle und Berlin) statt. Im Jahr 1980 war sie Mitbegründerin der DDR-Friedensbewegung und engagierte sich künstlerisch und publizistisch für diese. Aufgrund dieses Einsatzes wurden ihre Skripte beschlagnahmt, 1988 wurde sie schließlich verhaftet und unfreiwillig ausgebürgert. Seitdem ist Freya Klier als freischaffende Autorin und Dokumentarfilmerin

(u. a. für die ARD sowie WDR und MDR) tätig, zudem vermittelt Sie im Rahmen von Lese- und Vortragsreisen ein wahrheitsgetreues Bild des Unrechtsstaats DDR. Für dieses Engagement wurde ihr 2007 die „Sächsische Verfassungsmedaille für besonderes demokratisches Engagement in Schulen, in Literatur und Kunst“ verliehen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Campe-Gymnasium, Holzminden

Referenten

  • Freya Klier
    • Autorin und Regisseurin
      Kontakt

      Jörg Jäger

      _Das war die DDR_ v_1