Vortrag

200 Jahre: Das Kurfürstentum Hannover und die Schlacht von Waterloo – eine historische Einordnung

Vortrag in Hannover

Mit dem Beginn der Personalunion zwischen dem Kurfürstentum Hannover und dem Königreich England 1714, waren beide Staaten nicht nur durch die Person des Monarchen, sondern auch durch ihre spezifischen politischen Interessen miteinander verbunden.

Details

Vor allem der britisch-französische Gegensatz in Europa und in Übersee brachte es mit sich, dass Hannover immer wieder als Druckmittel gegen England missbraucht wurde. Andererseits profitierte das Kurfürstentum von dieser Verbindung durch einen beträchtlichen Gebietszuwachs auf dem Wiener Kongress. Ein eindringliches Symbol der hannoversch-britischen Symbiose bildete die „Königlich Deutsche Legion“ (King`s German Legion). In ihr sammelten sich nach der Besetzung Hannovers durch die Franzosen im Jahr 1803 ein Teil seiner Soldaten, der als deutscher Großverband in britischen Diensten stand. Zeitweise umfasste dieser über 12 Tsd. Soldaten. Diese kämpften auf diversen Schauplätzen Europas gegen Napoleon. Höhepunkt der militärischen Auseinanderset-zungen war schließlich die Schlacht bei Waterloo am 18. Juni 1815. Gründe genug, – zweihundert Jahre später – Waterloo und seine Folgen für Hannover historisch einzuordnen. Einen Überblick über das Schlachtgeschehen präsentiert ergänzend Reinhard Wessel, KAS Niedersachsen.

Jürgen Gansäuer, geboren 1944 in Hahnenklee-Bockswiese (Harz). 1974 - 2008 Mitglied des Niedersächsischen Landtages. Von 1988-1994 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, 2003-2008 Präsident des Niedersächsischen Landtages. Zwischen 2008 und 2014 studierte Jürgen Gansäuer als ordentlicher Student an der Georg-August-Universität Göttingen. Nachdem er 2011 seinen Bachelorstudiengang mit Geschichte als Hauptfach und Kunstgeschichte als Nebenfach abgeschlossen hatte, schloss er 2014 seinen Masterstudiengang Geschichte ebenfalls erfolgreich ab.

Im Anschluss laden wir Sie zu einem kleinen Umtrunk mit weiteren Gesprächen ein.

Bitte melden Sie sich bis zum allerspätestens zum 5.6.2015 an: Per E-Mail an kas-niedersachsen@kas.de, telefonisch oder online hier klicken. Eine gesonderte Bestätigung erfolgt nicht. Eine Absage ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Historischen Museum Hannover. Anlässlich des Jahrestages bietet es eine Reihe weiterer Veranstaltungen an. Nähere Informationen finden Sie unter: www.historisches.museum.hannover.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Historisches Museum
Pferdestr. 6,
30159 Hannover
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Jürgen Gansäuer M.A.

    Publikation

    200 Jahre: Das Kurfürstentum Hannover und die Schlacht von Waterloo - eine historische Einordnung: Landtagspräsident a.D. Jürgen Gansäuer im Historischen Museum
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Reinhard Wessel

    Reinhard Wessel bild

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9
    Jürgen Gansäuer, Präsident des Niedersächsischen Landtages a.D. Dr. Kai Sommer, Niedersächsischer Landtag