Expertengespräch

Barack Obama's Zwischenbilanz: Zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Bückeburger Mittagsgespräch

Tischgespräch

Details

Zur Person: Dr. Christoph von Marschall (Journalist, Jg. 1959) ist ein profunder Kenner der amerikanischen Politik. Seit 1991 ist er Redakteur der Berliner Tageszeitung „Der Tagesspiegel“. Von Marschall studierte Osteuropäische Geschichte und Politikwissenschaft und wurde 1988 in Freiburg promoviert. Von 1989 bis 1991 arbeitete er für die Süddeutsche Zeitung und berichtete unter anderem über die Massenflucht der DDR-Bürger über Ungarn in den Westen sowie über die demokratische Wende im kommunistischen Südosteuropa. Er ist regelmäßiger Kommentator im Deutschlandfunk, Autor politischer Feuilletons im Deutschlandradio und schreibt u.a. für die Zeitschrift Cicero.

Seine jüngsten Buchveröffentlichungen lauten: Michelle Obama. Ein amerikanischer Traum. Zürich, September 2009, und ferner: Barack Obama. Der schwarze Kennedy. Komplett überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe, Zürich 2009.

Beim Bückeburger Mittagsgespräch geht es vor allem um eine Bestandsaufnahme nach dem ersten „Obama-Jahr“ sowohl aus der Sicht der amerikanischen Wahlbevölkerung als auch aus internationaler Sicht.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bückeburg

Referenten

  • Dr. Christoph von Marschall
    • US-Korrespondent des Tagesspiegels
      Kontakt

      Jörg Jäger

      Barack Obama's Zwischenbilanz_ Zwischen Hoffnung und Ernüchterung