PRAKTIKUM IM BÜRO DES RECHTSSTAATSPROGRAMMS NAHER OSTEN / NORDAFRIKA IN BEIRUT

Straße in Beirut https://pixabay.com/de/photos/stra%C3%9Fe-geb%C3%A4ude-kabel-antike-3729096/
Straße in Beirut

Es ist möglich ein Praktikum im Büro des Rechtsstaatsprogramms Naher Osten / Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung in Beirut zu absolvieren. Bevor Sie sich bewerben, nehmen Sie bitte die folgenden allgemeinen Hinweise zur Kenntnis.

 

Inhalt

Der Schwerpunkt des Praktikums wird darauf liegen, der Projektmanagerin bei Organisation und Recherche zu unterstützen. Die Themen- und Schwerpunktwahl erfolgt in individueller Absprache, jedoch sollten sich die Bewerber*innen vorab auf der Homepage über die Arbeit des Büros informieren und in ihre inhaltichen Interessen im Bewerbungsschreiben angeben.

Das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten / Nordafrika bietet eine geringe monatliche Vergütung für das Praktikum an; alle Lebenshaltungskosten einschließlich Miete sowie An- und Abreise zum Praktikum müssen von den Studierenden selbst getragen werden.

 

Voraussetzungen

Gute Sprachkenntnisse in Arabisch und Englisch werden erwartet. Kompetenzen in Französisch und / oder Deutsch sind ein zusätzlicher Vorteil. Zudem werden Flexibilität, Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und die Identifikation mit den Werten der Konrad-Adenauer-Stiftung erwartet. Um einen größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten zu erzielen, sollte die Dauer des Praktikums im Normalfall 12 Wochen nicht unterschreiten.

 

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbungsunterlagen sollten einen tabellarischen Lebenslauf und ein ausführliches Motivationsschreiben für das Praktikum, einschließlich möglicher Arbeitsschwerpunkte, enthalten. Es sollten auch Vorschläge für die Dauer des Praktikums gemacht werden.

Die Bewerbungsunterlagen sollten per E-Mail an Herrn Philipp Bremer geschickt werden.

Kontakt

Philipp Bremer

Portrait

Leiter des Rechtsstaatsprogramms Naher Osten und Nordafrika

philipp.bremer@kas.de +961 1 385 094 | +961 1 395 094