Veranstaltungsberichte

Beschlüsse aus UNEA-2 und das Pariser Abkommen: Implikationen für die Länder Ost- und Südafrikas

Stakeholder Workshop: Gemeinsames Vorgehen gegen die Folgen des Klimawandels

Das Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika organisierte in Partnerschaft mit dem UN Environment Programme (UNEP), der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), Consumer Unity and Trust Society (CUTS) sowie dem Africa Network for Animal Welfare (ANAW) eine zweitägige Regionalkonferenz in Nairobi. Hierfür kamen am 20. und 21. September 2016 Akteure aus dem ganzen Osten und Süden Afrikas zusammen, um gemeinsam über Konsequenzen und Chancen zu sprechen, die sich aus den UNEA2-Beschlüssen sowie dem Pariser Abkommen für Afrika ergeben. Ein ausführlicher Bericht zur Veranstaltung steht zum Download bereit.
Veranstaltungsberichte
16. Februar 2016
Bericht zur Konferenz in Ruanda (Februar 2016): Die UN-Klimakonferenz 2015 (COP21) und das Pariser Abkommen – Herausforderungen und Perspektiven für Afrika
Einzeltitel
18. Juli 2016
KAS Auslandsinformationen Ausgabe 2/2016: Klima. Energie. Sicherheit.
Länderberichte
12. September 2014
Bericht über die Klimaschutzkonferenz (September 2014): Herausforderungen und Chancen des Klimawandels für Justiz, Politik und Entwicklung
Länderberichte
12. September 2014
Bericht über die Klimaschutzkonferenz (September 2014): Herausforderungen und Chancen des Klimawandels für Justiz, Politik und Entwicklung
Podiumsdiskussion mit Experten aus Tansania, Südafrika und Simbabwe im Rahmen der UNEA-2 Stakeholder Konferenz, moderiert von Dr. Arne Wulff, Leiter des Rechtsstaatsprogramms Subsahara-Afrika KAS