Vortrag

Die Dokumentation kommunistischer Verbrechen

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Nationales Gedächtnis

Die Vortragsreihe Dokumentation kommunistischer Verbrechen des Institutes für Nationales Gedächtnis behandelt verschiedene Aspekte der kommunistischen Herrschaft sowie die Bedeutung der Auseinandersetzung mit dieser Zeit für die heutige Gesellschaft

Details

Vortragsreihe für Studenten der Mittel- und Hochschule

Ausgewählte Themen:

-Die Dokumentation kommunistischer Verbrechen

-Aufgaben der Auslandsspionage

-Opfer der Okkupation von 1968

-Entführung als Methode des Staatssicherheitsdienstes

-Die Verfolgung Angehöriger der westlichen Armee durch das Regime

-Die Aufhebung von Frauen- und Männerorden und Klostern von 1950-1952

-Die Lichter-Demonstration 1988

-Staatssicherheit bis 1945

-Maßnahmen der Gegenspionage gegen Diplomaten der USA

-Das System der Grenzüberwachung zu Österreich und seine Opfer

-Zwangsarbeitslager in den Jahren 1948-1953

-Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit in der Slowakei

-Der Bischof Michal Burzalka in den Dokumenten des Staatssicherheitsdienstes

Programm für Studenten der Universität Trnava

Programm

5.10 Einführung in die Thematik Michal Miklovič

12.10 Beginn des Kommunismus und Entstehung des Staatssicherheitsdienstes

Matej Medvecký

19.10 Zwangsarbeitslager in den Jahren 1948-1953 Jerguš Sivoš

26.10Die Aufhebung der Orden und Klöster in den Jahren 1950-1953 Patrik Dubovský

Kirchenpolitik ab Januar 1970 Emília Pastvová

2.11Schauprozesse als Mittel zur Festigung kommunistischer Macht Vladimír Palko

9.11System der Grenzüberwachung zu Österreich und seine Opfer Lubomír Morbacher

16.11Akten des Staatssicherheitsdienstes und die Opfer der Okkupation 1968 Patrik Košický

23.11Aufgaben und Tätigkeiten der Spionage Martin Slávík

30.11Der Kampf mit dem äußeren Feind - Maßnahmen Michal Miklovič

der Gegenspionage durch den ŠtB

7.12 Die Dokumentation kommunistischer Verbrechen

und das Vermächtnis für die Gegenwart Miroslav Lehký

14.12Das Sich-Abfinden mit der Vergangenheit –

Die Legislative, Der Widerhall in der Gesellschaft

21.12 Abschließende Bewertung durch die Gesellschaft M. Lehký, M. Miklovič

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Verschiedene

Kontakt

Gabriela Tibenská

Projektkoordinatorin

gabriela.tibenska@kas.de +421 910 526 300

Bereitgestellt von

Verbindungsbüro Slowakei