Ausstellung

DDR - MYTHOS UND WIRKLICHKEIT

WIE DIE SED-DIKTATUR DEN ALLTAG DER DDR-BÜRGER BESTIMMTE

09.11.2015 ERÖFFNUNG DER WANDERAUSSTELLUNG DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM KULTURAMT RHEINFELDEN

Details

Hier können Sie sich zur Ausstellungseröffnung am 09.11.2015 anmelden

Andree Kaiser: Ich wurde 1964 in Berlin geboren und wuchs in Friedrichshain und Hohenschönhausen auf. Nach meinem Oberschulabschluss begann ich eine Fotografenlehre, wurde dann aber nach einem Fluchtversuch zu drei Jahren Haft verurteilt. 1986 konnte ich nach Westberlin ausreisen. Nach diversen Arbeiten als Fotolaborant, Koch, Gärtner und Tapezierer arbeitete ich ab 1988 als Fotoreporter für die Nachrichtenagentur Reuters und dokumentierte den Fall der Mauer sowie die Umwälzungen in Osteuropa. Seit 1991 bin ich als freier Fotograf für internationale Magazine, Zeitungen, Verlage und Hilfsorganisationen tätig. Meine Gefängniserfahrung, insbesondere die Zeit in der Einzelhaft in Hohenschönhausen und die Verhöre durch die Staatssicherheit haben mich als junger Mensch sehr geprägt und beeinflussen bis heute mein Leben.

Mythen über die DDR:

"Die DDR war ein demokratischer Staat"

"Die Planwirtschaft der DDR ermöglichte einen hohen Lebensstandard"

"In der DDR durfte jeder studieren"

Im Nachinein betrachte ist offenbar alles nur noch halb so wild: Mehr als 25 Jahre nach dem Fall der Mauer wandelt sich das Image der DDR - weg vom Stasi-Staat, hin zu einer Art sozialem Paradies. Aufälligerweise gibt es einige Behauptungen über die DDR, die aufgrund ihrer Verbreitung oder Hartnäckigkeit bereits den Rang historischer Mythen anzunehmen drohen. Die Ausstellung "DDR - Mythos und Wirklichkeit" wendet sich auch an Schülerinnen und Schüler, die die DDR nicht mehr aus eigener Erfahrung kennen. Auf insgesamt 19 Rollups werden unterschiedliche Aspekte des Alltags in der DDR, anhand vieler Bilder und Beispielen, anschaulich erklärt und verbreitete Mythen können durch Fakten wiederlegt werden.

Im Internet bietet die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Wissensportal: DDR - Mythos und Wirklichkeit mit vielen Informationen zur Diktatur der SED, an.

Unterrichtsmaterialien, Fotos und Videos zu dieser Ausstellung

Die Ausstellung ist vom 10. November bis zum 14. Dezember, Montags bis Donnerstags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Freitags bis 13.00 Uhr, der Öffentlichkeit zugänglich.

Der Eintritt ist frei. Angemeldeten Gästen reservieren wir gerne einen Sitzplatz.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rathausgalerie | Kirchplatz 2, 79618 Rheinfelden

Referenten

  • Diana Stöcker | Bürgermeisterin der Stadt Rheinfelden
    • Andree Kaiser | Fotograf und Herausgeber des Buches: „Nur raus hier!: 18 Geschichten von der Flucht aus der DDR. 18 Geschichten gegen das Vergessen.“

      Publikation

      DDR - MYTHOS UND WIRKLICHKEIT | Presseberichte: Eröffnung der Wanderausstellung am 9.11.15 in Rheinfelden
      Jetzt lesen
      Kontakt

      Thomas Wolf

      Thomas Wolf bild

      Leiter Regionalbüro Südbaden des Politisches Bildungsforums Baden-Württemberg

      Thomas.Wolf@kas.de +49 761 1564807-2 +49 761 1564807-9
      Kontakt

      Carmen Rams

      Andree Kaiser Andree Kaiser;

      Bereitgestellt von

      Regionalbüro Südbaden