Expertengespräch

Globale Verantwortung auf Kosten der Wirtschaft?

Das neue Lieferkettengesetz

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen bei einem Digitalen Mittagsgespräch über das neue Lieferkettengesetz sprechen, das der Bundestag Ende Juni verabschiedet hat und laden Sie herzlich zu einer Diskussion mit dem Emmendinger Bundestagsabgeordneten Peter Weiß und der Präsidentin des IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Birgit Hakenjos-Boyd ein.

Details

Per Gesetz zur globalen Verantwortung? Ende Juni hat der Deutsche Bundestag nach langen Debatten das „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz“ beschlossen, das 2023 in Kraft treten soll. Unternehmen ab einer gewissen Größe müssen fortan bei Zulieferern Risiken für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung ermitteln und Gegenmaßnahmen ergreifen. Sehen die einen in diesem Gesetz einen internationalen Wettbewerbsnachteil für deutsche Unternehmen, ist das Gesetz für die anderen ein Schritt in die richtige Richtung zu mehr Verantwortung sowie zu mehr sozialer und ökologischer Gerechtigkeit in der Welt.

Bei einem Digitalen Mittagsgespräch wollen wir über das Gesetz sprechen, dessen Auswirkungen auf Unternehmen diskutieren und uns gemeinsam mit Ihnen die Fragen stellen, welche Bedeutung dem Lieferkettengesetz für die Wirtschaft aber auch für mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zukommen wird. Leitet das Gesetz einen notwendigen Paradigmenwechsel ein oder ist es eher ein zahnloser Papiertiger? Wie sehen die Erfolgsaussichten dieser deutschen Initiative aus, wenn die EU nicht nachzieht? Wie lassen sich Lieferketten und die Umsetzung des Gesetzes kontrollieren? Was bedeuten die neuen Verpflichtungen für mittelständische Unternehmen?

Diesen Fragen widmen wir uns mit dem Emmendinger Bundestagsabgeordneten Peter Weiß MdB, Bezirksvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, und mit Birgit Hakenjos-Boyd, Präsidentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Wir laden Sie herzlich zu unserer mittäglichen Gesprächsrunde ein!

 

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Eine vorherige Installation der App ist nicht erforderlich, Sie benötigen lediglich einen PC, ein Smartphone oder ein Tablet sowie eine stabile Internetverbindung. Die Einwahldaten erhalten Sie rechtzeitig nach Ihrer Anmeldung. 

 

Anmeldeschluss ist Montag, der 19. Juli 2021.

Programm

12.30 Uhr: Begrüßung und Einführung

Stefan Schubert

Referent der Konrad-Adenauer-Stiftung Südbaden

12:35 Uhr: Eingangsstatement von Peter Weiß MdB

Peter Weiß MdB Claudia Thoma
Der studierte Theologe Peter Weiß ist seit 1998 direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Emmendingen/Lahr im Deutschen Bundestag und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied des Fraktionsvorstandes. Neben seinem sozialpolitischen Engagement ist er Mitglied der Katholischen Zentralstelle für Entwicklungspolitik (KZE) und des Vorstands von XertifiX e.V., ein Verein, der Kinder- und Sklavenarbeit bekämpft und sich für das Lieferkettengesetz stark gemacht hat. 

12.45 Uhr: Eingangsstatement von Birgit Hakenjos-Boyd

Birgit Hakenjos-Boyd, Präsidentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Birgit Hakenjos
Birgit Hakenjos-Boyd ist Geschäftsführerin von Hakos Präzisionswerkzeuge Hakenjos GmbH. Außerhalb des Unternehmens war sie von 2006 bis 2018 im Beirat der Wirtschaftsverband Industrieller Betriebe (WVIB) Schwarzwald AG in Freiburg. 2018 wurde sie als erste Frau überhaupt zur ehrenamtlichen Präsidentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg gewählt. Außerdem ist sie Mitglied des Verbands der Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA), seit 2016 im Wirtschaftsrat der CDU und seit 2019 Gründungsmitglied des Europe Board der Deutschen Industrie- und Handwerkskammer (DIHK) in Brüssel.

12.55 Uhr: Gesprächs- und Fragerunde

Moderiert von Stefan Schubert.
Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Referenten

  • Peter Weiß MdB
    • Birgit Hakenjos-Boyd
      Kontakt

      Stefan Schubert

      Stefan Schubert

      Referent Regionalbüro Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

      stefan.schubert@kas.de +49 761 1564807-3

      Bereitgestellt von

      Regionalbüro Südbaden