Event

Herrenkinder

Filmvorführung und anschließende Diskussion mit dem Regisseur

Der Regisseur Christian Schneider stellt seinen beeindruckenden Film "Herrenkinder" vor, der den Einfluss der nationalpolitischen Erziehungsanstalten ("Napola") auf ihre ehemaligen Schüler thematisiert.

Details

In den „nationalpolitischen Erziehungsanstalten“ (NPEA, im Volksmund „Napola“ genannt) sollte die künftige zivile Führungsschicht des Nationalsozialismus herangebildet werden. Viele ehemalige Napola-Schüler bekleiden heute wichtige Posten in Wirtschaft, Politik und Kultur. Der ehemalige Herausgeber der ZEIT, Theo Sommer, der Literaturkritiker Hellmuth Karasek, der Dirigent Joachim Carlos Martini – sie alle waren auf NS-Ausleseschulen.

Der Dokumentarfilm von Eduard Erne und Christian Schneider erzählt das Napola-Thema als Generationengeschichte. Er fragt nicht nur, was aus den Schülern von damals geworden ist, sondern auch, wie sich deren Erziehung auf die ihrer Kinder und Kindeskinder ausgewirkt hat.

Das Bildungswerk Freiburg der Konrad-Adenauer-Stiftung zeigt diesen Film in Zusammenarbeit mit dem aka-Filmclub e.V. der Universität Freiburg.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universität Freiburg, Hörsaal 2006,KG II, Platz der Alten Synagoge 1

Referenten

  • Dr. Christian Schneider
    • Privatdozent und Regisseur
      • Kassel

        Publikation

        Herrenkinder: Erziehung in den "NAPOLAS"
        Jetzt lesen
        Kontakt

        Thomas Wolf

        Thomas Wolf bild

        Leiter Regionalbüro Südbaden des Politisches Bildungsforums Baden-Württemberg

        Thomas.Wolf@kas.de +49 761 1564807-2 +49 761 1564807-9
        Drei Schüler in Uniform vor einer nationalsozialistischen Erziehungsanstalt (Napola) Deutsches Bundesarchiv (German Federal Archive), Bild 146-1978-013-10

        Partner

        Bereitgestellt von

        Regionalbüro Südbaden