Veranstaltungsberichte

Impressionen der Studienreise: Baden! 900 Jahre

Exkursion der Konrad-Adenauer-Stiftung Freiburg nach Karlsruhe

Impressionen der Studienreise: Baden! 900 Jahre

Ein Besuch beim Badischen Landesmuseum, im Schloss der alten Residenzstadt Karlsruhe, stand zunächst auf dem Programm. Der Spaziergang durch die Sonderausstellung zum 900-jährigen Jubiläum Badens berichtete kurzweilig von badischen Mythen und Geschichten und stellte berühmte Persönlichkeiten: Markgrafen und Politiker, Erfinder und Unternehmer vor. Die wechselvolle badische Geschichte bis zur Gündung des Landes Baden-Württemberg wurde anschaulich. Erst im Zuge des Rheinbundes unter Napoleon, Anfang des 19. Jahrhunderts, kam Baden zu seiner heutigen geografischen Form.

Natürlich war auch die Kuckucksuhr, die vom Offenburger Künstler Stefan Strumbel unübersehbar im Eingangsbereich des Schlosses installiert worden war, ein Thema.

Am Nachmittag ging es dann im Bundesverfassungsgericht, dass bis zum Abschluss der Kernsanierung des "alten" Gebäudeensembles am Schloß in einer ehemaligen Kaserne untergebracht ist, um aktuelle Fragen der Politik und des Rechts. Die Besuchergruppe durfte im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgericht Platz nehmen, wo sonst die Verfassungsrichter als höchste richterliche Instanz, über Verfassungsbeschwerden urteilen. Nach einem kurzen Vortrag über das Gericht und seine Funktion und Bedeutung für unser Rechtssystem, folgte eine spannende Diskussionsrunde, in der aktuelle tagespolitische Themen, wie das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Europäischen Stabilitäts-Mechanismus (ESM) vom 12. September des Jahres, angesprochen wurden.

Ein Spaziergang durch die Fächerstadt Karlsruhe rundete die Exkursion ab.