Veranstaltungsberichte

Vom Überleben eines Jungen in Auschwitz und Buchenwald

Als Thomas Geve am 11. April 1945 von den Amerikanern im KZ Buchenwald befreit wurde, war er 15 Jahre alt und hatte eines nicht besessen: eine Kindheit.

Auf Einladung des Bildungswerks Freiburg der Konrad-Adenauer-Stiftung war Thomas Geve an Schulen in Tuttlingen, Radolfzell und Konstanz zu Gast und ging mit den Schülern auf eine Zeitreise in die dunkelste deutsche Vergangenheit. Nach dem Film „Nichts als das Leben“, der seine Erlebnisse im Dritten Reich beschrieb, stand er den Schülern Rede und Antwort. Seine ruhige aber intensive Erzählweise zog die Schüler in den Bann. Der authentische Erfahrungsbericht hinterließ nachhaltigen Eindruck.

Thomas Geve keine
Thomas Geve keine