Veranstaltungsberichte

Wie Frau sich gegen verdeckte Aggressionen am Arbeitsplatz wehrt

Die freundliche Feindin - Weibliche Machtstrategien in Beruf und Politik

Der Coach und Unternehmensberater Peter Modler stellte in Freiburg sein Buch: "Die freundliche Feindin" vor.

Der Unternehmensberater stellte zunächst klar, dass es nicht allein reicht, Talent zu haben und seine Arbeit gut zu machen. Ebenso wichtig ist es, seine eigenen Erfolge auch zu verkaufen. Als Schlüssel dafür sieht Modler die zwischenmenschliche Kommunikation. Wer dieses Feld beherrscht, ist im Berufsleben im klaren Vorteil.

Modler führte die Gäste in die Hohe Kunst des Kommunizierens ein. Den Fokus setzte er hierbei auf den Umgang mit aggressiven Kommunikationsstrategien der eigenen Kollegen und Vorgesetzten. Dabei machte Modler klar, dass Frauen und Männer oftmals auf unterschiedliche Strategien setzen. Männer nutzen vorwiegend ein vertikales Kommunikationssystem. Dabei setzen sie im Einklang mit ihrem eigenen Hierarchiebewusstsein und Rangverständnis auf sehr deutliche Gesten, die auf das Gegenüber einschüchternd wirken sollen. Die meisten Frauen nutzen dagegen ein horizontales System, welches sich auf die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe und inhaltliches Interesse stützt. Daher greifen sie zu weit aus subtileren Methoden, um ihre Konkurrenten in die Schranken zu weisen.

Im Laufe des Vortrags erklärte Modler Schritt für Schritt plausibel und überzeugend, wie Frauen sich gegen diese kommunikativen Aggressionen ihrer Kolleginnen und Kollegen, zur Wehr setzen können. Dabei setzte er auf interaktive Vortragstechniken, welche die Zuschauer direkt in den Vortrag miteinbanden. Um ein Beispiel für aggressive Kommunikation am Arbeitsplatz zu geben führte Modler den Fall einer betroffenen Mitarbeiterin an. Die Frau wurde von Ihren Kolleginnen systematisch ausgeschlossen und gemobbt. Als Demonstration bat Modler mehrere Zuschauerinnen auf die Bühne zu kommen, um diese kritischen Situationen aktiv nachzuspielen. Durch derart mitreißende Fallbeispiele versetzte Modler die über 200 Gäste wiederholt ins Staunen. Modler gelang es den Besucherinnen und Besuchern einen äußerst informativen und unterhaltsamen Abend zu bereiten.

Bericht: Carlo Wurm

Ansprechpartner

Thomas Wolf

Thomas Wolf bild

Leiter Regionalbüro Südbaden des Politisches Bildungsforums Baden-Württemberg

Thomas.Wolf@kas.de +49 761 1564807-2 +49 761 1564807-9
Dr. Modler erklärt Kommunikationssysteme
Modler referiert
Modler im Gespräch