Vortrag

"Wenn sich der Untergrund bewegt" - Lieder zwischen Liebe und Revolution

Liederkonzert und Vortrag

Details

"WENN SICH DER UNTERGRUND BEWEGT" lautet das Programm von Karl-Heinz Bomberg, Dr. med., Liedermacher und Psychoanalytiker. Die Titel auf der gleichnamigen CD beschreiben einen weiten Bogen von zwischenmenschlicher Poesie bis zu gesellschaftlichen Dimensionen und Visionen. Bomberg greift mit Vehemenz auf politische Themen zurück und setzt sie mitten in den Alltag. So ergeht es auch der großen Liebe, die erst im Kleinen Entfaltung findet.

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution und dem Fall der Mauer ist einerseits ein konstruktiver Einigungsprozess zu verzeichnen, andererseits gibt es trotz einiger Bemühungen eine Überversorgung der Täter und Unterversorgung der Opfer. Von den 300 000 politischen Gefangenen in der SBZ und DDR von

1945 – 1989 leiden über ein Drittel unter Traumafolgeschäden, wie posttraumatischer Belastungsstörung, Depressionen, Ängsten und psychosomatischen Erkrankungen. Ähnlich ist es bei Zersetzungsopfern, Opfern des geschlossenen Jugendwerkhofes Torgau, von Zwangsadoption und anderen Opfergruppen.

Dr. Karl Heinz Bomberg ist Betroffener und Helfender zugleich. In seinen Liedern hat er sein Schicksal künstlerisch verarbeitet, in Therapien hilft er Patienten, politische Traumata zu überwinden. Erika Josephine Kunz, Musik- und Theaterpädagogin, stellt den internationalen Bezug her, indem sie die politische Traumatisierung bei türkischen Frauen darstellt und die von ihr entwickelte Inhärenzmethode erfolgreich anwendet.

Das Politische Bildungsforum Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt Sie sehr herzlich zum Liederkonzert mit Vorträgen von Dr. Karl-Heinz Bomberg und Erika Josephine Kunz ein.

Begrüßung

Maja Eib

Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung für den Freistaat Thüringen

Liederkonzert und Vortrag

/c/document_library/get_file?uuid=42b6821b-04ee-5cea-1fe0-13a8e189c268&groupId=269099
Dr. Karl-Heinz Bomberg

Arzt, Liedermacher und Zeitzeuge

/c/document_library/get_file?uuid=faacc4f6-0c6c-0744-ba68-7eecdd71a556&groupId=269099
Erika Josephine Kunz

Musik- und Theaterpädagogin

Pionierarbeit therapeutischer Humor

Eintritt frei!

Um Anmeldung per E-Mail oder Fax wird gebeten. Gern können Sie den Online-Anmeldebogen oder die Online-Anmeldung nutzen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße
Andreasstraße 37a,
99084 Erfurt
Deutschland

Anfahrt

Kontakt

Heike Abendroth

Heike Abendroth bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

Heike.Abendroth@kas.de +49 (0) 361 65491-0 +49 (0) 361 65491-11
Kontakt

Maja Eib

Maja Eib bild

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

maja.eib@kas.de +49 (0) 361 65491-0 +49 (0) 361 65491-11
Zeitenwenden - 25 Jahre friedliche Revolution KAS