Gespräch

Dornburger Gespräch - Hochwasser 2013

Spannungsfeld zwischen zügiger Schadensbeseitigung und nachaltigem Hochwasserschutz

Dornburger Gespräch, Schirmherr ist Dr. Mario Voigt MdL

Details

Auch der Freistaat Thüringen war im Sommer 2013 vom

Hochwasser betroffen. Durch große Anstrengungen der

Rettungskräfte, der freiwilligen Helfer und großer Solidarität

unter den Bürgerinnen und Bürgern konnten vielfach die

Auswirkungen begrenzt werden, dennoch erlitten viele

Thüringerinnen und Thüringer, Unternehmen, Kommunen und

der Freistaat teilweise enorme Schäden, wodurch die Frage

des Hochwasserschutzes verstärkt ins Blickfeld kam. Darüber

hinaus ist für die Geschädigten die Auszahlung der öffentlichen

Hilfen von großer Bedeutung.

Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG)

ist die zuständige Landesbehörde für den Hochwasserwarn- und meldedienst und verantwortlich für den Bau und Betrieb von Hochwasserschutzanlagen an den größeren Gewässern im Freistaat. Wir freuen uns daher, den amt. Präsidenten der TLUG für die Veranstaltung gewonnen zu haben, um in einem Rück- und Ausblick die Aufgaben und Herausforderungen des Hochwasserschutzes im Freistaat darzustellen.

Die Auszahlung der Hilfen zur Schädenbeseitigung erfolgt nach

den verschiedenen Verantwortungsbereichen in den Thüringer

Ministerien, wobei das Thüringer Ministerium für Bau,

Landesentwicklung und Verkehr (TMBLV) eine

Koordinierungsfunktion besitzt. Im gleichen Ministerium

erfolgt die Regulierung der Schäden im Hausrat- und

Gebäudebereich sowie an den kommunalen Infrastrukturen.

Wir freuen uns, mit Markus Brämer, Präsident vom Thüringer

Landesamt für Bau und Verkehr, einen Vertreter aus diesem

Ministerium als Podiumsteilnehmer gewonnen zu haben.

Auch die Städte und Gemeinden erfüllen Aufgaben im

Hochwasserschutz und helfen bei der Regulierung der Schäden

vor Ort. Wir freuen uns mit dem Vorsitzenden der

Verwaltungsgemeinschaft Heideland-Elstertal-Schkölen Martin

Bierbrauer einen kommunalen Vertreter gewonnen zu haben,

der über die entsprechenden Aufgaben und

Herausforderungen auf lokaler Ebene berichten kann.

Begrüßung:

Daniel Braun

Wiss. Mitarbeiter Politisches

Bildungsforum Thüringen

Vortrag und Gespräch:

Martin Feustel

amt. Präsident der

Thüringer Landesanstalt für

Umwelt und Geologie

Markus Brämer

Präsident des

Thüringer Landesamtes für

Bau und Verkehr

Martin Bierbrauer

Vorsitzender der

Verwaltungsgemeinschaft

Heideland-Elstertal-Schkölen und

Kreisvorsitzender des Gemeinde- und

Städtebundes im Saale-Holzland-Kreis

Moderation:

Dr. Mario Voigt MdL

CDU-Fraktion im Thüringer Landtag und

Schirmherr des Dornburger Gesprächs

Eintritt frei!

Um Anmeldung wird gebeten. Gerne können Sie unser Anmeldeformular oder die Online-Anmeldung nutzen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rathausfestsaal Stadt Camburg
Rathausstr. 1,
07774 Camburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Martin Feustel
    • Markus Brämer
    • Martin Bierbrauer

Publikation

Dornburger Gespräch - Hochwasser 2013: Spannungsfeld zwischen zügiger Schadensbeseitigung und nachhaltigem Hochwasserschutz
Jetzt lesen
Kontakt

Daniel Braun

Daniel Braun

Leiter des Auslandsbüros Nordmazedonien und Kosovo

daniel.braun@kas.de +389 (2) 3217075 +389 (2) 3217076
Kontakt

Heike Abendroth

Heike Abendroth bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

Heike.Abendroth@kas.de +49 (0) 361 65491-0 +49 (0) 361 65491-11